In Deutschland, dem Hauptverantwortlichen, vergessen und vielleicht auch verdrängt: Das Ende des 1. Weltkrieges am 11. November 1918. In Belgien und Frankreich ist dieses Datum nicht vergessen. Die blutigsten, grausamsten und zerstörerischten Schlachten des ersten Weltkriegs fanden in Nordfrankreich und in Belgien statt. Die Spuren sind bis heute zu sehen. Munition und auch Leichenteile von Soldaten werden bis heute immer wieder bei Bodenarbeiten gefunden.
Hier ein kurzer Überblick über Erinnerungen an die 102. Wiederkehr des Tages, an dem dieses grauenhafte industriallisierte Morden endet – jedenfalls offizielle; weiter im Osten endeten die bewaffneten Auseinandersetzungen erst 1923, also fünf Jahre später.
Das deutschsprachige belgische Nachrichtenportal Flanderninfo hat am 11.11.2020 ebenfalls einen Artikel zur Erinnerung an das Ende des 1. WK an prominenter Stelle veröffentlicht: Waffenstillstandstag: 11. November, der Tag der Erinnerung an das Ende des Ersten Weltkriegs
Die ostbelgische deutschsprachige Zeitung „Grenzecho“ berichte über die Gedenkzeremonie des belgischen Königs anlässlich der 102. Wiederkehr des Tages des Endes des 1. WK: König Philippe erinnert an Brüsseler Kongress-Säule an Weltkriegsende

In Belgien erinnert auch die Brüsseler Polizei auf ihrem offiziellen Twitter-Account an das Ende des 1. Weltkrieges:

Und auch in Frankreich wird offiziell an das Ende des ersten Weltkrieges erinnert – auch auf dem offiziellen Twitter-Account France Info:

Titelbild: Das Titelfoto zeigt ein Fotos der Land Art Installation CommingWorldRememberMe (CWxRM) von Jan Moeyaert. Die Installation war aufgebaut bei Ypern (Flandern, BE) im Niemandsland zwischen den ehemaligen britischen und deutschen Frontlinien. Die Installation wurde im Lauf des Jahres 2018 aufgebaut und bis zum 11. November 2018 gezeigt. Foto: Jürgen Klute CC BY-NC-SA 4.0

Auch ein Blog verursacht Ausgaben ...

… Wenn Ihnen / Euch Europa.blog gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Blogs ist mit Kosten verbunden für Recherchen, Übersetzungen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Betrag zu unterstützen gibt es hier:

<a href=”https://ko-fi.com/F1F11CPZD” target=”_blank” rel=”noopener noreferrer”><img style=”border: 0px; height: 36px;” src=”https://az743702.vo.msecnd.net/cdn/kofi4.png?v=2″ alt=”Buy Me a Coffee at ko-fi.com” height=”36″ border=”0″ /></a>

549