Europäische Geschichte

  • Die alten Schmuggler würden sich am Brexit freuen   Entlang der südenglischen Küste wurden im 18. und 19. Jahrhundert Branntwein, Tee und Tabak eingeschmuggelt. Könnte der Schwarzhandel über den Kanal nach dem Brexit wiederauferstehen? Eine nicht ganz ernst gemeinte Recherche. Von Markus M. Haefliger – Neue Zürcher Zeitung, 08.01.2019

  • “Es war eine Tragödie”   Mit der Ausrufung des Freistaats vor 100 Jahren beginnt für Bayern eine schreckliche Zeit: Not, Orientierungslosigkeit, Bürgerkrieg, vielfaches Morden. Davon erzählt die Ausstellung “Friedensbeginn? Bayern 1918-1923” im Reduit Tilly. Interview von Christian Silvester mit Ansgar Reiß und Dieter Storz – Donaukurier, 09.01.2019     – mehr dazu:

    „1919“   Im Jahr 1919 habe sich Europa neu erfunden, das verrät der Titel des Buches von Birte Förster über dieses besondere Jahr. Von Martin Hubert – Deutschlandfunk, 07.01.2019

  • Noske, der wird schießen   Am 15. Januar jährt sich die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zum hundertsten Mal. Hatte ein Sozialdemokrat etwas damit zu tun? SPD-Chefin Andrea Nahles überrascht mit einem Eingeständnis. Von Uwe Soukup – Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.01.2019     – mehr dazu:

    Rosa Luxemburgs Geist wirkt bis heute  Von Jan Sternberg – Frankfurter Rundschau, 13.01.2019

Europäischer Gerichtshof

  • Vergessenwerden nur in den Grenzen der EU   Fehlerhafte oder rechtsverletzende Informationen müssen aus den Suchergebnissen gelöscht werden. Dieses Recht besteht zumindest innerhalb der EU Mitgliedstaaten, meint der Generalanwalt. Von Gloria Bühler – Legal Tribune Online, 11.01.2019

Wirtschaft und Währung

  • Kampf um faire Besteuerung von Tech-Giganten: Zugriff verweigert   Mehr als ein Jahr lang hat die EU versucht, die US-Digitalkonzerne mit einer Steuer zu fassen zu bekommen Das Vorhaben ist trotzdem gescheitert – weil die Konzeption falsch war und nationale Interessen überwogen. Von Christoph Prantner – Der Standard, 12.01.2019

  • Ein Grund zum Feiern   Der Euro wird 20 Jahre alt. Er hat für Wohlstand gesorgt. Leider missbrauchen Populisten und Nationalisten die Währung für ihre Zwecke. Von Marcel Fratzscher – Süddeutsche, 06.01.2019    – mehr zum Thema:

    20 Jahre Euro – Jubiläum einer Krisenwährung. Von Steffen Stierle – Euractiv, 07.01.2019

  • Landung in Turbulenzen   Auf ihrer Reise nach Griechenland trifft Angela Merkel einen innenpolitisch bedrängten Alexis Tsipras in Athen. Auf den griechischen Regierungschef könnte schon bald eine Vertrauensabstimmung zukommen. Ist es schon ein Abschiedsbesuch? Von Michael Martens – Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.01.2019     – mehr zum Thema:

    Merkel macht einen versöhnlichen Abschiedsbesuch in Athen. Von Andreas Ernst – Neue Zürcher Zeitung, 11.01.2019

  • Die niedrigen Zinsen machen die Euro-Staaten handlungsfähig – und unvorsichtig   Durch die Niedrigzinsen der EZB haben die Euro-Staaten 1,42 Billionen Euro eingespart. Allein für Deutschland sind es 368 Milliarden. Doch die Einsparungen bergen Gefahren. Von Martin Greive, Till Hoppe, Gerd Höhler – Handelsblatt, 08.01.2019

Brexit

  • Nationalbankchef Nowotny: “Mit dem Brexit schwächt sich Europa selbst”   New York könnte einer der großen Gewinner des Brexits sein, sagt Ewald Nowotny. Er verrät, warum er sich um Deutschland sorgt. Interview von Andreas Schnauder mit Ewald Nowotny – Der Standard, 12.01.2019

  • Der rechte Mann zur rechten Zeit  Auf den Vorsitzenden des britischen Unterhauses, John Bercow, hagelt es Kritik ein. Er hat mit einer parlamentarischen Sitte gebrochen, was Theresa May nicht gelegen kommt. Von Markus M. Haefliger – Neue Zürcher Zeitung, 11.01.2019

  • Nordirische Politologin: “Es ist ein langer Weg zur Wiedervereinigung”  Noch ist eine Wiedervereinigung Nordirlands mit Irland Zukunftsmusik. Forscherin Deirdre Heenan empfiehlt, sich auf diese Möglichkeit vorzubereiten. Interview von Sebastina Borger mit Deirdre Heenan – Der Standard, 03.01.2019

  • Wo wollen sie hin?   Das britische Parlament berät über den Brexit-Vertrag. Wie sind die Positionen dazu und was passiert, wenn Theresa May die Abstimmung verliert? Von Jurik Caspar Iser und Bettina Schulz – Die Zeit, 11.01.2019

Europawahl

Europäisches Parlament

Europäische Kommission

Europäischer Rat

Handels-, Entwicklungs- und Außenpolitik

  • Iran lässt Regimegegner in Europa umbringen – die EU verhängt Sanktionen  In den letzten Jahren hat der iranische Geheimdienst mehrfach Mordkomplotte gegen militante oder ehemals militante Oppositionelle in verschiedenen europäischen Ländern durchgeführt. Die betroffenen Länder haben von der EU eine härtere Gangart gegenüber Teheran verlangt – mit Erfolg. Von Andreas Ernst – Neue Zürcher Zeitung, 10.01.2019

  • Flucht in die Verjährung   Das Landesgericht Dortmund hält die Ansprüche von Angehörigen und Hinterbliebenen nach dem Brand in einer Textilfabrik in Pakistan für verjährt. Zwingend ist diese Annahme nicht. Von  Michaela Streibelt – Legal Tribune Online, 10.01.2019

Arbeit und Gesellschaft

  • Europa to go   Die EU verspricht Wohlstand für alle. Aber kann sie das auch halten? Eine Busfahrt von Stuttgart ins kroatische Hinterland. Von Sara Tomsic – taz, 12.01.2019

Kultur und Sprachen

  • Brücken bauen zu den Roma   Plowdiw ist Bulgariens zweitgrößte Stadt – und völlig zu Unrecht nur wenigen bekannt. An kaum einem anderen Ort sind die verschiedenen Schichten europäischer Geschichte so sichtbar. Dieses Jahr ist Plowdiw – zusammen mit Matera in Süditalien – Europäische Kulturhauptstadt. Von Mirko Schwanitz – Deutschlandfunk, 07.01.2019       – mehr zum Thema:

    „Diese Stadt ist eine Reise wert“. Interview von Ute Welty mit Jan Koneffke – Deutschlandfunk Kultur, 12.01.2019

    Kulturhauptstadt Plovdiv: So eine Schweinerei. Von Rayna Breuer – Deutsche Welle, 02.01.2019

  • Oslo startet 2019 als Umwelthauptstadt Europas durch   Oslo möchte seine Emissionen bis 2030 um 95 Prozent senken. Ein ehrgeiziges Ziel, aber als “European Green Capital 2019” muss man die Latte hochlegen. Was Elektroautos angeht, ist Norwegen weltweit schon an der Spitze. Von Lars Bevanger – Deutsche Welle, 02.01.2019

Rumänien

  • Kalter Krieg in Rumänien   In Rumänien befinden sich die von der postkommunistischen PSD geführte Regierung und der konservative Präsident Johannis im Dauerstreit. Die rumänische Regierung versucht, die bisher unabhängige Anti-Korruptions-Staatsanwaltschaft unter ihre Kontrolle zu bringen. Von Florian Hassel – Süddeutsche, 11.01.2019

  • Kaum Sexualaufklärung in Rumänien  Etwa jede zehnte Mutter ist in Rumänien bei der Geburt zwischen 15 und 19 Jahre alt – einer der höchsten Werte in der EU. Ein Grund dafür: Der Staat hat sich aus der Sexualaufklärung weitestgehend zurückgezogen. Zur Freude konservativer Gruppen und der Kirche. Von Annett Müller – Deutschlandfunk, 03.01.2019

Polen

  • Einwanderungsland Polen: Die Ukrainer kommen   Viele Ukrainer kommen wegen des Geldes nach Polen. Zudem sind die Arbeitsbedingungen hier attraktiver als daheim. Und Polen braucht die Ukrainer dringend: Denn ohne sie, so heißt es in vielen Betrieben, würde die polnische Wirtschaft wohl zusammenbrechen. Von Ernst-Ludwig von Aster – Deutschlandfunk, 08.01.2019

Ungarn

  • Viktor Orbán zieht ins Kloster   Das Jahr beginnt in Ungarn mit einer erneuten Demonstrationswelle. Ministerpräsident Viktor Orbán zeigt Stärke: Er zieht ins Budapester Burgviertel. Von Judith Langowski – Tagesspiegel, 08.01.2019

Belgien

  • Terror-Prozess in Brüssel beginnt   Fünf Jahre nach dem Anschlag auf das Jüdische Museum steht der mutmaßliche IS-Terrorist vor Gericht. Vier Menschen soll er erschossen haben. Von Bernd Riegert – Deutsche Welle, 10.01.2019

Frankreich

  • Alles kommt an die Oberfläche   Ihre Zukunft ist ungewiss. Doch dank der Gelbwesten kennt ganz Frankreich Macrons lange Liste sozialer Grausamkeiten. Von Serge Halimi –Le Monde Diplomatique/ taz, 11.01.2019

Italien

Vereinigtes Königreich / Schottland

  • Fehler im Belästigungsfall   Schottlands Regierung gibt zu, Vorwürfe gegen den Ex-Regierungschef Alex Salmond falsch geprüft zu haben. Das wird die Regierung viel kosten. Von Eva Oer – taz, 10.01.2019

Flucht, Asyl & Migration

EU-Nachbarschaft

  • Nord-Mazedonien hofft auf den EU-Beitritt   Die „Colorful Revolution“ gab vielen Mazedoniern Hoffnung. Heute ist Gorazd Ordanoski ernüchtert. Dabei hat sein Land erstmals Chancen, der EU beizutreten. Von Astrid Herbold – Tagesspiegel, 10.01.2019

  • „Schluss mit den blutverschmierten Hemden“   Schon den fünften Samstag in Folge kam es in der serbischen Hauptstadt Belgrad zu Protesten gegen die Regierung und Präsident Aleksander Vucic. Von Woche zu Woche demonstrieren mehr Menschen. Was fordern die Demonstranten? Interview von Max Brändle mit Dr. Zoran Lutovac – Euractiv, 09.01.2019

  • Der Staat bin ich   In der Türkei konzentriert sich die Macht in den Händen einer einzigen Person. Wie Präsident Erdoğan mit seiner Beratungsresistenz sein Land ruiniert. Von Günter Seufert – Le Monde Diplomatique/ taz, 10.01.2019

  • Die Ukraine träumt vom Ende der Abwanderung  Fünf Jahre nach der Maidan-Revolution braucht Kiew dringend Reformerfolge, um die Menschen im Land zu halten. Einer davon ist die Dezentralisierung. Sie weckt in der Provinz grosse Hoffnungen. Von Paul Flückiger (Text) und Oleksandr Techynskyi (Bilder) – Neue Zürcher Zeitung, 05.01.2019

  • Autonomie der Orthodoxen Kirche der Ukraine als Politikum  Die Verleihung der Unabhängigkeit an die Orthodoxe Kirche der Ukraine ist nicht nur ein kirchlicher, sondern ein zutiefst politischer Akt mit weitreichenden Folgen. Eine Analyse von Susan Stewart – Euractiv, 11.01.2019

309