Bitcoin ist digitales Geld, das zum Kaufen verwendet oder wie eine Aktie gehandelt werden kann. Bitcoin wird eingesetzt, um sichere Transaktionen im Nu und überall auf der Welt durchzuführen. Es wird von keiner Regierung oder Zentralbank nachverfolgt, kontrolliert oder versichert.

Es handelt sich um ein offenes Netzwerk, das von den Usern und Investoren selbst betrieben wird. Mit diesem System werden Sie jeden Tag 1 % Gewinn mit Ihrem Geld machen können, ohne handeln oder den Bitcoin-Preis im Auge behalten zu müssen.

Bitcoins mit einem Computer zu erstellen wird hingegen zunehmend schwierig. Noch vor ein paar Jahren, als der Bitcoin langsam aufstieg, war es noch jedermann einfach möglich, das Durchschnittsgehalt eines Büroangestellten damit zu verdienen. Wegen der zunehmenden Konkurrenz müssen derzeit immer neue Methoden ersonnen werden, um wirklich Geld zu verdienen.

Was sind die Risiken von Bitcoin-Geschäften?

Die Risiken reichen von dubiosen Zwischenhändlern bis hin zu Versagen der Sicherheitssysteme. Da alles noch sehr neu ist, kann man leicht an skrupellose Bauernfänger geraten. Das ist eben der Nachteil einer Währung ohne gesetzliche Steuerung, der aber leicht dadurch umgangen werden kann, dass man nur mit seriösen Anbietern und Firmen zusammenarbeitet. Insgesamt besteht das Risiko, Geld zu investieren und auszusteigen, wenn der Preis gefallen ist (was auch bei Investitionen in Währungen geschehen kann) oder dass das System aus dem einen oder anderen Grund einfach verschwindet. Auch wenn das Risiko sehr gering ist, kann es doch nicht völlig ausgeschlossen werden. Man muss daher davon ausgehen, dass sich alles und noch in der Versuchsphase befindet und daher ein Risiko des Kapitalverlustes gegeben ist. Meiner Meinung nach besteht das größte Risiko darin, dass die Staaten Mittel und Wege finden, die Währung zu kontrollieren und jedes Interesse an der Währung zunichtemachen.

Wie funktioniert das?

Um Bitcoins zu verwenden, brauchen Sie keinen Personalausweis, keinen Termin mit einem Finanzberater und weder zu warten noch irgendwelche Angaben zu machen. Sie können Bitqt (BQ) verwenden, um Geld mit Bitcoin zu verdienen. Diese Seite ermöglich Ihnen, einen Code zu erstellen, den Sie mitteilen müssen, um Geld zu erhalten. Ein Tipp: wird er auf einem Computer installiert, ist es Ihnen, die Informationen in Ihrer Wallet zu sichern, da Sie sonst Gefahr laufen, das Geld schlicht zu „verlieren“, wenn Ihr Computer gestohlen, zerstört bzw. formatiert wird. Mit derselben Wallet können Sie auch Geld überweisen, wenn jemand Ihnen seinen Code gibt. Um Ihre Wallet aufzuladen, können Sie Euros in Bitcoins umwandeln, indem Sie sich entweder an spezielle Agenturen wenden (die rund 1% Gebühren verlangen) oder nach Bitcoins „schürfen“ (ein sehr langwieriger Vorgang, der eine enorme Rechenleistung erfordert). Am einfachsten ist es natürlich, wenn Sie sich in Bitcoins bezahlen lassen. Noch einfacher ist der Umgang damit.

Die Idee ist sehr interessant und steht im Einklang mit dem Konzept individueller Freiheit und Büchern wie The Sovereign Individual. Sie ist unbezahlbar. Kaufe ich Sicherheiten von einer Firma, so deshalb, weil ihr Wert stark abnimmt. Anders ausgedrückt ist der Preis niedriger als der tatsächliche Wert. Es ist unermesslich, und Sie werden Parallelen zu einer „Investition“ in Devisen (FOREX) für Freunde sehen, die denselben Schranken unterliegen. Wenn Sie in Dollar „investieren“ und deshalb Ihre Euros in Dollar umtauschen, in der Hoffnung, der Preis des Dollars werde steigen, um damit Gewinn zu machen, haben Sie keine Möglichkeit, den Wert des Dollars einzuschätzen.

Mining – die beste Methode für Bitcoin-Transaktionen

Mining bzw. Schürfen bezeichnet die Erstellung von Bitcoins mithilfe einer Grafikkarte, eine der ältesten Methoden, um Bitcoins zu erstellen. Hierbei handelt es sich um eine mittlerweile veraltete Methode. Heute braucht man zum Mining eine ganze Farm.

Man konnte auch dank Instant Edge einfach Geld machen, ohne welches haben zu müssen. Alles bestand in den Daten, die der „Jäger“ für das Geld in Form von Goldminen in einem Spiel einholte, wobei er das gewonnene Gold gegen echtes Bargeld eintauschte.

Wenn Sie sich mit den Grundlagen des Bitcoin-Netzwerks vertraut machen, wird Ihnen klar werden, dass Sie nicht einfach entsprechend hohe Gewinne einfahren können, indem Sie einfach große Kapazitäten einbringen. Das Bitcoin-System wird automatisch die alte Komplexität wiederherstellen, sodass die Emission die erforderlichen Volumina nicht übersteigt und Sie beispielsweise mit der Zeit weniger bekommen.

Mining ist also ein Vorgang, der Bitcoin-Transaktionen einfacher macht.

Titelbild: Bitcoin | by Hektor Ehring Jeppesen CC BY 2.0 via FlickR

204