Dieses Mal stellt Alexander Louvet in seiner Interview-Reihe „PowershootsTV – Positive Energy in Europe“ keinen EU-Politiker vor, sondern einen EU-Beamten: Den Generaldirektor der Generaldirektion Maritime Angelegenheiten und Fischerei, João Aguiar Machado.

João Aguiar Machado wurde 1959 in der Hauptstadt der zu Portugal gehörenden Azoren, Ponta Delgada auf der Insel São Miguel, geboren.
Zunächst absolvierte Machado ein Studium der Wirtschaftswissenschaften in Lissabon. Anschließend folgte ein Studium der Europäischen Integration in Brügge (Belgien).

Nach dem Studium arbeitet er zunächst ein halbes Jahr beim Internationalen Währngsfonds (IWF) in Washington.

Januar 1986 begann er seine berufliche Laufbahn als EU-Beamter. Zunächst arbeitet er in der Japan-Abteilung der Generaldirektion für auswärtige Beziehungen – zunchst in Tokio und dann in Genf.

1998 wechselte er in die Generaldirektion Handelspolitik. Dort war er in verschiedenen Abteilungen tätig als Direktor und später als stellvertretender Generaldirektor.

2014 wurde er zunächst Generaldirektor der Generaldirektion „Mobilität und Transport“. 2015 übernahm Machado seine jetzige Funktion als Generaldirektor der Generaldirektion Maritime Angelegenheiten und Fischerei.

Neben seiner Muttersprache Portugiesisch spricht Machado Englisch, Französisch, Spanisch und Japanisch.

In dem in Englisch geführten Interview mit Alexander Louvet stellt Machado seine Arbeit vor. In deren Mittelpunkt steht die nachhaltige Bewirtschaftung der Meere. Einerseits geht es um die Entwicklung einer nachhaltigen Fischerei, da Fisch eine wichtige Eiweißquelle für Menschen ist. Dazu gehört die Sicherung der hohen Qualitätsstandards der EU auch für Fischimporte. Rund 60 % des in der EU verbrauchten Fisches wird importiert.

Zum anderen geht es um die Reinhaltung der Meere – vor allem um die Reinigung der Meere vom Plastik. Dafür ist die Förderung des öffentlichen Bewusstseins für die Gefahren der Meeresverschmutzung von zentraler Bedeutung.

Wie üblich stellt Alexander am Ende des Interviews die Frage nach dem, was sein Gesprächspartner weiterhin persönlich erreichen will.

Zum Video-Interview geht es hier – oder auf das folgende Bild klicken!

Titelbild / Fotos: © Alexander Louvet

727