Beitrag von Jürgen Klute

Wer die Debatten um den Brexit in den letzten Tagen verfolgt hat kann den Eindruck gewinnen, in Großbritannien gibt es nur noch verbohrte Brexit Hardliner. Das dem keineswegs so ist, wurde am Donnerstag dieser Woche vor dem Europäischen Parlament in Brüssel sichtbar. Auf dem Place Luxemburg (Plux), der unmittelbar an die Gebäude des Parlaments angrenzt, machte der britische Protest-Bus “Bollocks to Brexit” Station.

Die Organisatoren, die zunächst durch Großbritannien getourt waren, betonen, dass der Brexit Deal noch nicht abgeschlossen ist. Mit anderen Worten: Eine Umkehr und der Verbleib in der EU sind noch möglich.

Mit Stickern, Plakaten, bunten Kostümen in EU-Farben und britischen und EU-Flaggen warb die Gruppe für einen Ausstieg aus dem Ausstieg.

Musikalisch aufgepeppt wurde die Aktion von der Sängerin, Künstlerin, Autorin und politischen Aktivisten Madeleina Kay aus Sheffield. Madeleina ist außerdem Young European of the Year 2018.

Nach dem Stopp in Brüssel fuhr der Bollocks to Brexit Bus weiter nach Irland.

Die herrlich verrückte Buntheit dieser Bus-Tour zeigt, welch kultureller Verlust der Brexit für die EU bedeutet!

Fotogalerie

Bollocks To Brexit Bus, Place Luxemboug (Plux), Brussels On 13.12.2018

Flickr Album Gallery Pro Powered By: Weblizar

Fotos: Jürgen Klute CC BY-NC-SA 4.0

Links zum Bollocks to Brexit Bus

3819