Leidvolle Tiertransporte
IAMA – I wanna know Podcast

 
 
00:00 / 00:07:49
 
1X
 

Podcast von Vesna Caminades

In diesem Podcast geht es um die leidvollen Tiertransporte quer durch Europa – nur weil der Transport lebender Tiere billiger ist als der Transport geschlachteter Tiere.

Links zum Podcast

Calves from Belgium Stuck at Turkish Customs for 16 Days | Animal’s Angels, 29.04.2016
Tiertransporte bei Hitze: Sommer, Sonne, Leidenskampf | Animal’s Angels
Jetzt tut sich was: Erste Veterinärämter stoppen Tiertransporte | Peta
Petition gegen Tiertransporte während Hitzewellen gestartet | Grenzecho, 02.08.2020

Und hier noch der Newletter von Animal’s Angels vom 31.07.2020

Julia Havenstein
Vorsitzende, Projektleitung

Liebe Freunde und Förderer,

der Juli war ein ereignisreicher Monat. Endlich konnten wir wieder bei den Tieren sein: vor Ort in Griechenland, Spanien, Italien, Marokko und Ägypten. Wir waren bei dem Esel Michel und dem Kamel Marwa, die auf dem Markt von Birqash eine Fehlgeburt erlitt. Wir sind Luna, Isabelle, Pierre, Etienne und vielen anderen begegnet, die auf den engen, stinkenden Transporten unter unzulässigen Bedingungen von Spanien nach Italien transportiert wurden.

Und während wir noch mitten in der Nacharbeit dieser Einsätze stecken, um in den betreffenden Ländern Verbesserungen für die Tiere zu erreichen, tut sich in Deutschland etwas auf politischer Ebene: Bei zwei Einsätzen vor einigen Monaten hat uns der Filmemacher Edgar Verheyen begleitet. Die daraus entstandene Reportage Tiertransporte gnadenlos wurde am 20. Juli in der ARD ausgestrahlt. Daraufhin haben mehrere deutsche Bundesländer die Exporte lebender Tiere in Nicht-EU-Länder gestoppt. Das ist ein riesiger Erfolg und bedeutet erst einmal das Ende von immensem Tierleid.

Dieser Erfolg ist nur durch unsere Einsätze vor Ort bei den Tieren möglich. Und nicht nur durch die Einsätze, bei denen die Teams um Einsatzleiterin Helena Wochen im Auto verbracht haben, um alles zu dokumentieren. Sondern auch durch die monatelange akribische Nacharbeit, das Sammeln und Auswerten von Beweismaterial, die Erstellung einer Anzeige, Berichte, unzählige Briefe an die Behörden und vieles mehr. Das alles – und somit der Erfolg für die Tiere – wäre ohne Sie nicht möglich!

Dafür sende ich Ihnen ein riesiges Dankeschön!

Mit herzlichen Grüßen aus Frankfurt
Ihre Julia Havenstein

Titelfoto: Tiertransporte | Patrick Sabatkiewicz CC BY-NC-SA 2.0 via FlickR

Wer Fragen oder Anregungen zu diesem Thema an Vesna Caminades hat, kann sich unter dieser E-Mail-Adresse an sie wenden: iama4iwannaknow |et| gmail.com oder Mobile Phone +32488617321. Zu den weiteren Artikeln von Vesna Caminades zum Thema Tierschutz und Tierrechte bitte hier klicken!

… und hier geht’s zum IAMA – I wanna know Podcast …

1301