Kunst – Kultur – Wissenschaft – Graffiti

  • Das afrikanische Paradoxon: Mit der Ankündigung, afrikanische Kulturgüter zu restituieren, hat Präsident Macron eine Debatte ausgelöst. Zu kurz kam dabei allerdings der religiöse Aspekt. Kommentar der anderen von Joëlle Stolz | Der Standard, 25.12.2019

  • Philosoph Tim Crane über Religion: „Tief in der Psyche verwurzelt.“ Der britische Philosoph Tim Crane hat ein Buch über Religion geschrieben – aus Sicht eines Atheisten. Er fordert mehr Toleranz gegenüber Gläubigen. Interview von Dorian Baganz | taz, 25.12.2019

  • Neues Charles-Bukowski-Buch: Vor jeder Lesung gekotzt. Bislang unveröffentlichte Texte des „Dirty Old Man“ der US-Literatur: Über den Band „Ein Dollar für Carl Larsen“ von Charles Bukowski. Von Frank Schäfer | taz, 22.12.2019

Europäische Geschichte

  • Hitlers “letzte Bastion.” Die Schlacht um die Westerschelde. Ende 1944 ist außerhalb Hollands aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden. Dabei zählen deutsche Urlauber zu den stabilsten Gästegruppen in Zeeland, einem beispiellosen Schau- und Erinnerungsplatz des II. Weltkriegs. Von Arno Kleinebeckel | Telepolis, 25.12.2019

Populismus

Parteien

Menschenrechte

Tierschutz | Tierrechte

  • Fluter-Magazin: Tierqual wird politisch. Hunde streicheln, Hühner essen: Die Bundeszentrale für politische Bildung thematisiert das widersprüchliche Verhältnis zu Tieren. Die Positionen sind erstaunlich radikal. Von Felix Werdermann | Der Freitag, 21.12.2019

  • Fünf vor acht / Tierschutz: Tiere brauchen eine Stimme vor Gericht. Zu Weihnachten wird mit billigem Fleisch aus Massentierhaltung geworben. Aber das ist ein Verbrechen an unseren Mitgeschöpfen. Denn das sind Tiere, auch rechtlich. Eine Kolumne von Martin Klingst. | Die Zeit, 16.12.2019

Europäische Union

  • US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: Russland sieht nun EU am Zug. Die russische Regierung setzt im Streit mit den USA über die Nord-Stream-Sanktionen auf die EU: Gemeinsam könne man einen Kompromiss finden. Die Verlegeschiffe sind inzwischen aus der Region vor Rügen abgezogen. | Der Spiegel, 25.12.2019

  • Das Jahr 2019 im Rückblick: Von der neuen EU-Führung über Brexit bis hin zum Klima. Es war ein sehr intensives Jahr für die EU und die meisten von uns sind bereits auf dem Weg in die wohlverdiente Weihnachtspause. Wenn Sie dennoch Ihren Browser über die Feiertage einschalten, finden Sie hier einige unserer meistgelesenen Stories, die 2019 für Furore gesorgt haben. Von Britta Weppner | Euractiv, 20.12.2019

  • „Sei brav, Sklave.“ Europa führt einen Vernichtungskrieg gegen soziale Errungenschaften, sagt Virginie Despentes. Interview von Alexandra Kedves | Der Freitag, 19.12.2019

EU Zukunftskonferenz

Digitalisierung

Klimaerwärmung / Umweltschutz

EU-Haushalt

  • De Montchalin: “Eigenmittel sind der Schlüssel zum europäischen Haushalt.” Die derzeitige Diskrepanz zwischen Frankreich und Deutschland stelle das Verhältnis der beiden Länder nicht in Frage, betonte Amélie de Montchalin. Sie hob ebenfalls hervor, dass die Eigenmittel der Schlüssel für den europäischen Haushalt seien, da die Mitgliedsstaaten ihre Beiträge nur zögerlich erhöhen und Kompromisse eingehen müssten. EURACTIV Frankreich berichtet. Von Aline Robert | EurCTIV, 20.12.2019

EU Handels- und Entwicklungspolitik / WTO

EU-Fischereipolitik

EU Agrarpolitik

  • EU-Landwirtschaftskommissar fordert weniger Sojaimporte. Die EU sollte sich schrittweise in Richtung einer Verringerung der Sojaimporte aus Drittländern bewegen, indem vor allem die Produktion von Protein- und Futterpflanzen in Europa unterstützt wird. Das forderte EU-Landwirtschaftskommissar Janusz Wojciechowski bereits am Montag. Von Gerardo Fortuna | Euractiv, 19.12.2019

Europäischer Gerichtshof (EuGH)

Frontex

Europäische Kommission

Europawahl

Europäisches Parlament

Europäischer Rat

Minderheiten in Europa

Belgien

Deutschland

Finnland

  • Führungswechsel in Finnland: Finnlands sozialdemokratische Partei hat am Sonntag die bisherige Verkehrsministerin Sanna Marin zur neuen Ministerpräsidentin ernannt. Im Land werden nun alle fünf Regierungsparteien von Frauen geführt. Von Sam Morgan | Euractiv, 09.12.2019

Frankreich

Großbritannien

  • Neue Tory-Regierung: Henkersmahlzeit. Nach seinem Wahltriumph setzt Boris Johnson auf seine alte Regierungstruppe – vorerst. Erwartet wird, dass der britische Premier nach dem Brexit sein Kabinett radikal umbaut und sich öffentlich neu erfindet. Von Kevin Hagen | Der Spiegel, 22.12.2019

  • Brexit: England ist so viel größer und besser als das. Der Kampf gegen den Brexit ist verloren. Doch der für ein weltoffenes, mutiges, tolerantes und großherziges Land hat gerade erst begonnen. Gastbeitrag von Timothy Garton Ash | Süddeutsche Zeitung, 21.12.2019

  • Nach der Niederlage der Labour-Partei: Vorwärts ist keine Richtung. Nach der krachenden Wahlniederlage von Großbritanniens Labour-Partei lautet die Devise der Führung um Jeremy Corbyn: Weiter so. Von Dominic Johnson | taz, 21.12.2019

  • Wirtschaftsforscherin zum EU-Austritt: „Harter Brexit sehr wahrscheinlich.“ Die Finanzexpertin Dorothea Schäfer erklärt, warum der Brexit nicht im britischen Interesse ist, warum er trotzdem kommt und warum erst mal alles beim Alten bleibt. Interview von Ulrike Herrmann | taz, 20.12.2019

  • Brexit:Das Schwierigste kommt erst noch. Das britische Unterhaus hat den Brexit zum 31. Januar formal beschlossen. Die Gespräche über ein Handelsabkommen mit der EU können jedoch nicht vor März beginnen. In Brüssel prüft man eine Regelung, wonach das Vereinigte Königreich eng an EU-Standards gebunden werden und so Zugang zum Binnenmarkt bekommen könnte. Von Björn Finke, Brüssel, und Stefan Kornelius | Süddeutsche Zeitung, 20.12.2019

  • Brexit: Mehr Macht für Boris Johnson. Der britische Premier nutzt seine neue Parlamentsmehrheit, um den Brexit nach seinen Vorstellungen zu gestalten. Das Sagen haben nun wieder die Hardliner. Von Bettina Schulz, London | Die Zeit, 20.12.2019

  • Brexit-Gesetz von Johnson schafft erste Hürde. Großbritannien ist am Freitag, den 20. Dezember, dem Austritt aus der EU ein Stück näher gekommen: Die Gesetzgeber verabschiedeten Boris Johnsons Brexit-Gesetz. Von Benjamin Fox | Euractiv, 20.12.2019

  • Nach der Wahl in Großbritannien: Ab ins politische Zentrum. Die Queen hat das Parlament eröffnet und Johnsons Regierungserklärung verlesen. Der Premier verspricht ein prosperierendes Königreich. Von Dominic Johnson | taz, 19.12.2019

  • Die Stunde der Hardliner: Die Queen hat Boris Johnsons Regierungserklärung verlesen: Der Brexit kommt am 31. Januar und eine Verfassungsreform soll ihm Hindernisse durch EU-Anhänger fernhalten. Eine Analyse von Bettina Schulz, London | Die Zeit, 19.12.2019

  • Warum Boris Johnson die Wahl gewonnen hat. Und warum es für die Labour-Partei 2024 durchaus schon wieder ganz anders aussehen könnte als momentan. Von Paula Surridge | Der Freitag, 16.12.2019

  • Labour: Klassenkampf lässt sich nicht beschließen. Die Niederlage von Labour bei der britischen Unterhauswahl ist eine Zäsur für die europäische Linke. Gibt es einen Ausweg aus der strategischen Ratlosigkeit? Eine Analyse von Robert Pausch | Die zeit, 15.12.2019

  • Britischer Premier Johnson: Die Sorgen des Alleinherrschers. Boris Johnson kann durchregieren, der Brexit am 31. Januar ist nur noch Formsache. Doch die schwierigsten Verhandlungen kommen erst noch – und das Vereinigte Königreich zeigt längst Zerfallserscheinungen. Von Kevin Hagen | Der Spiegel, 14.12.2019

  • Labour : Es hilft alles nichts … Für die Partei Jeremy Corbyns gibt es nach dieser Wahl auch tröstliche Erkenntnisse. Gut, es sind nicht viele. Aber zurück in Ed-Miliband-Zeiten wird der Weg kaum führen. Von Gary Younge | Der Freitag, 13.12.201

  • Boris Johnsons kalkuliertes Glück: Sein Wahlsieg ist kein Triumph des Populismus, sondern spiegelt wider, dass die politische Klasse in den Augen der Wählerschaft abgewirtschaftet hat. Kommentar der anderen von David M. Wineroither | Der Standard, 13.12.2019

  • Labours “rote Mauer” zerbröckelt. “Trumpifizierung”, “gewaltige nationalistische Aufwallung in Schottland” – aus Kommentaren britischer Zeitungen zu den Parlamentswahlen | Der standard, 13.12.2019

  • Die EU und Großbritannien: Erleichtert und besorgt. Nach dem deutlichen Wahlsieg des britischen Premiers Johnson stellt sich die EU endgültig auf den Brexit ein. Doch der Druck ist enorm. Von Eric Bonse | taz, 13.12.2019

  • Widerstand werden: Nach dem Wahldebakel muss die britische Linke die Fehler der Vergangenheit schonungslos aufarbeiten – und sich neu erfinden. Gedanken zur Wahl von Paul Mason | Der Freitag, 13.12.2019

  • Wahl in Großbritannien: Ein Akt der Verzweiflung. Die Briten wollten einen Befreiungsschlag, doch das Chaos ist noch nicht vorbei. Kommentar von Manuela Honsig-Erlenburg | Der Standard, 13.12.2019

  • Antisemitismus bei Labour: Die dunkle Seite des roten Corbyn. Die britische Labour-Partei hat ein Antisemitismusproblem: Mitglieder berichteten von Beschimpfungen, Mobbing, Drohungen. Jeremy Corbyn soll dies mindestens geduldet haben und versucht erfolglos, das Thema zu verdrängen. Von Alexander Sarovic | Der Spiegel, 12.12.2019

  • Neuwahlen in Großbritannien: Erstaunlich unpopulär. Am Donnerstag wählen die Briten ein neues Unterhaus. Was man über die Abstimmung wissen muss – und worum es auf der Insel jetzt geht. Von Dominic Johnson | taz, 11.12.2019

  • Wahlkampf in Großbritannien: Unsichere Zeiten in Schottland. Im Norden stellen sich den Wähler:innen viele Fragen: Brexit oder nicht? Unabhängigkeit oder nicht? Ein Besuch in der schottischen Grenzregion. Von Daniel Zylbersztajn | taz, 11.12.2019

  • Vor Parlamentswahlen in Großbritannien: Nur die Queen hält sich. Das Vertrauen in die Politik ist weg, Gewissheiten sind passé. Wenn Großbritannien am Donnerstag wählt, geht es um viel mehr als nur den Brexit. Ein Artikel von Dominic Johnson | taz, 10.12.2019

Luxemburg | Lëtzebuerg

Niederlande

Österreich

Polen

Portugal

  • Stadtplanung: Der Schwung von Lissabon. Künstlerinnen, Architekten, Designerinnen: Die Hauptstadt ist voll von Kreativen, die ihre Stadt verändern. Mit spektakulären Bauten, aber auch mit Witz und Leichtigkeit. Von Franz Lenze | Die Zeit, 11.12.2019

Rumänien

Spanien

Brexit

  • Die EU und der Brexit: Ende des Versteckspiels. Wegen ökonomischer Rückschläge und der Lähmung durch Brexit-Debatten hat die EU gewaltigen Aufholbedarf, was interne Reformen angeht. Kommentar von Thomas Mayer | Der Standard, 13.12.2019

Flucht, Asyl & Migration

EU-Nachbarschaft

3069