UNO / UNHCR

Corona-Krise

  • Eine umfassendere und kontinuierlich ergänzte Sammlung von Artikeln zur Corona-Krise findet sich hier!

Europäische Geschichte

  • 1920: Der Feldprediger. Martin Niemöller, die spätere Ikone der Friedensbewegung, führt ein rechtes Freikorps-Bataillon an und zieht in den Kampf gegen Rote Ruhrarmee und „Spartakisten“. Von Karsten Krampitz | Der Freitag, 04.04.2020

Europäische Union

Kunst – Kultur – Wissenschaft – Bildung – Graffiti

  • Bildungsaustausch: Coronavirus-Pandemie lähmt ERASMUS. Das Austauschprogramm der EU gilt als Vorzeigeprojekt und bringt jährlich knapp eine Million Studenten in Europa zusammen. Wegen der COVID-19-Pandemie müssen nun viele Studenten ihren Aufenthalt im Ausland abbrechen. Von Marina Strauß | Deutsche Welle, 05.04.2020

Digitalisierung

Klimaerwärmung / Umweltschutz

EU Agrarpolitik

Europäischer Gerichtshof (EuGH)

Europäische Kommission

Europäisches Parlament

Europäischer Rat

Minderheiten in Europa

  • Bulgarien: Roma unter Corona-Verdacht. Bloß keine Provokation, die ein Pogrom auslösen könnte: In Bulgarien werden Roma, die aus Westeuropa zurückkehren, in Corona-Zeiten mit übergroßem Misstrauen empfangen. Eine Reportage von Diljana Lambreva, Sofia | Die zeit, 05.04.2020

Belgien

Bulgarien

  • Bulgarien: Roma unter Corona-Verdacht. Bloß keine Provokation, die ein Pogrom auslösen könnte: In Bulgarien werden Roma, die aus Westeuropa zurückkehren, in Corona-Zeiten mit übergroßem Misstrauen empfangen. Eine Reportage von Diljana Lambreva, Sofia | Die zeit, 05.04.2020

Deutschland

Italien

Luxemburg | Lëtzebuerg

Österreich

Polen

  • Sexualität in Polen: Wie Homophobie Städtepartnerschaften belastet. In Deutschland haben sich Lesben und Schwule ein großes Stück Gleichstellung erkämpft. In Polen hat die PiS-Partei sie zum Feindbild erklärt. Mehr als 100 Lokalregierungen haben sich zu sogenannten „LGBT-freien Zonen“ erklärt. Eine harte Bewährungsprobe für deutsch-polnische Städtepartnerschaften. Von Florian Kellermann und Tonia Koch | Deutschlandfunk, 06.04.2020

Ungarn

Brexit / Großbritannien

  • Das Schlimmste kommt noch: Die Corona-Krise in Großbritannien spitzt sich zu: Premier Johnson liegt im Krankenhaus, die Königin richtet einen Durchhalteappell ans Volk. Die Wirtschaft liegt brach. Von Bettina Schulz, London | Die Zeit, 06.04.2020

  • How his ‘Brexit’ project explains Johnson’s dithering on Covid-19. Paul Mason explains how Boris Johnson’s idiosyncratic initial response to the coronavirus stemmed from his particularistic empire nostalgia. By Paul Mason | Social Europe, 6th April 2020

  • Großbritannien: Der neue Labour-Chef hat eine Mammutaufgabe vor sich. Keir Starmer muss sich in der Corona-Krise als neuer Oppositionsführer beweisen und die Partei einen. Er könnte es schaffen. Von Cathrin Kahlweit, London | Süddeutsche Zeitung, 04.04.2020

  • Um den Brexit ist es still geworden. Eigentlich sollten derzeit die Einzelheiten des EU-Austritts ausgehandelt werden. Doch die britische Regierung hat andere Sorgen. Die Debatte geht trotzdem weiter. Eine Analyse von Bettina Schulz, London | Die Zeit, 03.04.2020

Flucht, Asyl & Migration

EU-Nachbarschaft

  • Corona in Lateinamerika: Die soziale Zeitbombe. Bis zu zwei Drittel der Bevölkerung in Lateinamerika lebt von der Hand in den Mund. Die Corona-Quarantäne wird für viele zur Überlebensfrage. Kommentar von Knut Henkel | taz, 06.04.2020

  • Der globalisierte Corona-Schock in der Textilindustrie. Während Europas Textilbranche versucht, mit den Folgen der Corona-Krise klarzukommen, kämpfen die Produzenten in asiatischen Billiglohnländern ums Überleben. Am schlimmsten trifft es Myanmar, Kambodscha und Bangladesch. Von Thomas Kohlmann | Deutsche Welle, 04.04.2020

  • Afrika: Die Explosion der Pandemie in Afrika steht noch bevor. Kritiker von Ausgangssperren meinen, die Wirtschafts-Rosskur könne schließlich noch mehr Menschen am Kontinent zum Verhängnis werden als das Virus selbst. Analyse von Johannes Dieterich aus Johannesburg | Der Standard, 31.03.2020

Auch ein Blog verursacht Ausgaben ...

… Wenn Ihnen / Euch Europa.blog gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Blogs ist mit Kosten verbunden für Recherchen, Übersetzungen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Betrag zu unterstützen gibt es hier:

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

1976