Seit 2014 ist der irische Politiker Phil Hogan ist Phil Hogan als EU-Kommissar zuständig für die europäische Landwirtschaftspolitik.

In dem (englischsprachigen) Interview mit Alexander Louvet von Powershoots TV „Positiv Energy in Europe“ stellt Hogan seinen politischen Arbeitsbereich in der EU-Kommission vor und gibt einen Einblick in seine Arbeit seit 2014. Das Aufnahmestudio der EU-Kommission ist dazu von Alexander Louvet mit eigenen Bildern gestaltet worden.

Zum Interview bitte HIER klicken oder auf das Bild unten.

Hogan gehört der irischen konservativen Partei Fine Gael an, die ihrerseits der Europäischen Volkspartei (EVP; engl.: EPP) angehört, also der europäischen Parteifamilien, der auch CDU und CSU angehören.

Phil Hogan wurde 1960 in Kilkenny geboren. Nach dem Schulabschluss studierte er Ökonomie und Geographie an der Universität Cork und schloss die beiden Fächer in 1981 mit dem Bachelor of Arts degree ab.

Zunächst kümmerte er sich nach dem Studium um die Farm seiner Familie und arbeitet kurze Zeit auch in der Versicherungs- und in der Immobilienwirtschaft.

Seine politische Laufbahn begann zur gleichen Zeit. Zunächst wurde Hogan Mitglied des Grafschaftsrates Kilkenny (1982 bis 2003). Später war er Mitglied zunächst des Senats (1987 bis 1989) und dann des Unterhauses (1989 bis 1994).

Von Dezember 1994 bis Februar 1995 bekleidete er erstmals ein Ministeramt, das des Finanzminsters in der so genannten Regenbogenkoalition von Fine Gael, Irish Labour Party und Democratic Left unter Premierminister John Bruton.

Von 2011 bis 2014 war Hogan Minister für Umwelt, Gemeinschaftswesen und Lokalverwaltungin der von Premierminister Enda Kenny. In dieser Funktion nahm er 2013 auch die Präsidentschaft des EU-Rates der Umweltminister wahr.

Neben diesen politischen Ämtern nahm Phil Hogan auch verschiedene innerparteiliche Ämter war: Fraktionsvorsitzender im Unterhaus (1995 bis 2001), Generalsekretär (2002 bis 2007), Wahlkampfleiter (2010 bis 2011) und Vorsitzender der Gruppe der Umweltminister innerhalb der EVP (2012 bis 2014).

416