Die erste kryptografische Währung in der Geschichte der Menschheit war Bitcoin. Das Wort “Bitcoin” steht für virtuelle Währung und für die Technologie, auf der sie basiert. Mit Bitcoin kann man Finanztransaktionen durchführen – für Einkäufe bezahlen, Überweisungen erhalten und diese gegen Bargeld eintauschen.

Für die Transaktionen wird eine spezielle digitale Adresse verwendet, die mit einem 16-stelligen Schlüssel verschlüsselt wird. Der Käufer entschlüsselt den Code, um die Bitcoins an die angegebene Adresse zu übertragen. Mit anderen Worten, Bitcoin ist eine digitale Währung, die es Ihnen ermöglicht, Waren und Dienstleistungen zu kaufen oder zu verkaufen. Die Transaktion wird durch ein Peer-to-Peer-Computernetzwerk verifiziert.

Bitcoin ein weltweites Zahlungssystem ohne Emission und Inflation, das Finanztransaktionen ohne Intermediären wie Banken ermöglicht. Der Hauptunterschied zu traditionellen Zahlungssystemen besteht darin, dass das Bitcoin-Netzwerk kein Management- und Verarbeitungszentrum hat – alle Operationen werden ausschließlich im Peer-to-Peer-Netzwerk ohne Zwischenhändler durchgeführt.

Die Anzahl von Bitcoin ist mit 21 Millionen begrenzt. Dieses Prinzip schützt die Kryptowährung vor Inflation. Niemand kann sie drucken oder abwerten. Sie kann mit Gold verglichen werden, da sowohl Gold als auch Bitcoin Münzen nur gekauft oder gefördert werden können.

Die Förderung (Mining) von Bitcoin Münzen ist ein komplexer Rechenvorgang – Computer, die sich in verschiedenen Teilen der Erde befinden, lösen komplizierte mathematische Aufgaben, die zur Entstehung von neuen digitalen Münzen führen. Dieser Prozess wird nicht von einem einzigen Rechenzentrum gesteuert und die Verteilung bietet Sicherheit.

Der Markt der Kryptowährungen ist durch eine sehr hohe Volatilität gekennzeichnet. Zunächst einmal sollte man verstehen, dass der Kurs von Bitcoin und anderen Kryptowährungen aufgrund von Angebot und Nachfrage auf dem Markt gebildet wird. Sie wird sowohl von den Anlegern selbst als auch von den Spekulanten beeinflusst.

Geringe Schwankungen von Kursen der digitalen Münzen sind oft durch den Handel großer Akteure verursacht. Sie versuchen den Markt ein wenig in Schwingung zu bringen, um bei der folgenden Marktberuhigung Gewinne zu erzielen. Auch Einsteiger können diese Schwankungen nutzen, um einen Gewinn zu erzielen.

Außerdem wird der Kurs der digitalen Währung durch Investoren beeinflusst, die langfristige Positionen öffnen, sowie durch diejenigen, die Kryptowährung nicht zum Zweck des späteren Verkaufs, sondern zur Bezahlung von Dienstleistungen kaufen.

Trader nutzen eine Vielzahl von Instrumenten, die es ihnen ermöglichen, die Marktsituation zu beurteilen und die zukünftige Kursbewegung für profitable Geschäfte zu bestimmen. Um erfolgreich an der Krypto Börse zu handeln, müssen Trader die Kurse der Kryptowährungen ständig überwachen um den besten Moment für einen Kauf oder Verkauf zu ermitteln. Es kostet viel Zeit und Mühe. Daher bieten Krypto Broker wie Bitcoin Superstar sogar spezielle Krypto Trading Roboter (kurz Bots), welche das Trading mit Kryptowährungen durch Automatisierung erheblich erleichtern. Der Bot führt Marktanalysen durch und führt Transaktionen mit digitaler Währung nach dem festgelegten Algorithmus durch.

Krypto Bots können ihren Besitzern passive Einkünfte generieren, während sie nur ein Minimum ihrer Zeit mit dem Trading verbringen. Dieses Tool ist sehr nützlich auch für Anfänger, die keine Ahnung von Trading mit Kryptowährungen haben, aber dennoch ihr Geld in dieses Asset investieren wollen.

Titelbild: Bitcoin | Foto: BTC Keychain CC BY 2.0

753