Ein neues Kapitel in der belgisch-kongolesischen Geschichte: Brüssel hat jetzt seinen „Place Patrice Lumumba“

Ein neues Kapitel in der belgisch-kongolesischen Geschichte: Brüssel hat jetzt seinen „Place Patrice Lumumba“

Beitrag von Monika Hoegen

Zumindest das Wetter hätte schon mal passender nicht sein können. Unter einem fast afrikanisch anmutenden Himmel wurde in diesem außergewöhnlich heißen Brüsseler Sommer der Platz Patrice Lumumba an der Porte Namur, am Rande des Viertels Matonge, eingeweiht. Und so zeigten sich die rund 350 Zuschauer die zu dem Ereignis, begleitet von viel traditioneller Musik, gekommen waren in sonnigster Festtagsstimmung. Mit viel Inbrunst wurde auch die kongolesische Nationalhymne intoniert.

58 Jahre nach Erhalt der Unabhängigkeit wird damit dem ersten Premierminister der Demokratischen Republik Kongo, ehemals Zaire, ein Ehrenplatz in der belgischen Hauptstadt eingeräumt. Lumumba wurde 1961 ermordet – es gab immer wieder Vermutungen, wonachdie USA und die damalige belgische Regierung in den Mord verwickelt waren. 2002 erklärte der belgische Außenminister Louis Michel vor einer parlamentarischen Untersuchungskommission, dass es keine Beweise für eine direkte Beteiligung der damaligen Regierung an der „physischen Eliminierung“ Lumumbas gebe. Dennoch erkannte Michel an, dass „einzelne Regierungsmitglieder und andere belgische Akteure“ eine Mitverantwortung für die Ereignisse getragen hatten, die schließlich zur Ermordung Lumumbas führten.

Mit der Würdigung von Patrice Lumumba an einem der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte in Brüssel werde daher nun ein lange überfälliges historisches Zeichen gesetzt, befand Laura Ilunga, Vertreterin des Vereins „Change“, der sich für einen solchen Platz eingesetzt hatte. Ilunga: „In den Schulen wird nur wenig über die belgische Kolonisation gesprochen und die Kongolesen in Belgien fühlen sich dadurch nicht ernst genommen. Der Lumumba Platz ist nun hoffentlich nur der erste Schritt für eine bessere Anerkennung der belgisch-kongolesischen Geschichte.“ Auch Philippe Close, Bürgermeister der Kommune Ville de Bruxelles bekräftigte, dass der Platz Lumumba „eine neue Ära zwischen der kongolesischen Diaspora und den Brüsselern“ einleite.

Weniger war an diesem Tag allerdings davon die Rede, dass es mehrere Jahre gedauert hatte, bis sich die kongolesische Gemeinschaft mit ihrer Forderung nach einem Platz zu Ehren Lumumbas durchsetzen konnte – und dass es bis zuletzt auch Widerstände gab. So sollte ursprünglich ein anderer Platz nahe der Kirche St. Boniface in Matonge nach dem ersten kongolesischen Premier benannt werden, doch von den Politikern in der zuständigen Kommune Ixelles blieb bis zuletzt eine positive Antwort aus. Inzwischen sieht der Verein „Change“ das aber als Vorteil an – so habe der Platz Lumumba an der stark frequentierten Porte Namur einen deutlich höheren Aufmerksamkeitswert.

Um diesen noch weiter zu steigern soll schon bald ein Monument zu Ehren Lumumbas neben dem Namensschild auf dem Platz errichtet werden. „Wir hoffen allerdings, dass wir bei der Auswahl des Künstlers, der eine solche Statue herstellen soll, entscheidendes Mitspracherecht haben“, sagt Dido Lakama, ein Sprecher des Vereins „Change“. Denn noch habe man Sorge, dass die Statue, etwa mangels ausreichenden Budgets, zu klein und unbedeutend ausfallen könne. Lakama: Wir haben eine Schlacht, aber noch nicht den ganzen Kampf gewonnen.“

168

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

September 2018
M T W T F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
pressclubbrusselseurope_image001
ea-logo-neu-2  

10. November 2018: Europa wird eine Republik – symbolisch, vorerst

September 2018
M T W T F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter abonnieren

Upcoming Events

  1. Anton Corbijn, 1-2-3-4

    June 24 - September 30

Aktuelles aus Europa

Bild des Tages

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Hans Niehus: Troika

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  

The European Democracy Lab

macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives

This website uses cookies and third party services. Settings Ok