Populismus und Demokratie

//Populismus und Demokratie
Populismus und Demokratie 2018-04-09T16:09:20+00:00

Populismus und Demokratie

Das Thema Populismus nimmt einen immer breiteren Raum in der öffentlichen Diskussion ein.

Dieses Dossier bietet eine kleine Auswahl fundiertere Texte, die sich dem Thema Populismus und  Demokratie teils analytisch nähern und sich teils mit der Frage nach einem angemessenen Umgang mit Populismus befassen und nach möglichen Antworten suchen.

Das Thema Populismus nimmt einen immer breiteren Raum in der öffentlichen Diskussion ein.

Dieses Dossier bietet eine kleine Auswahl fundiertere Texte, die sich dem Thema Populismus und  Demokratie teils analytisch nähern und sich teils mit der Frage nach einem angemessenen Umgang mit Populismus befassen und nach möglichen Antworten suchen.

  • Führertypen in der Trutzburg. Orbán, Erdoğan & Co: Der globale Erfolg des autoritären Nationalismus ist vor allem eine Reaktion auf einen aggressiven Kapitalismus. Von Helmut Däuble | taz vom 08.04.2018

  • Sinnentleerte Christdemokratie In der Mitte wird’s gefährlich. Die Linke wird oft kritisiert, kein Konzept für neuen sozialen Zusammenhalt zu haben. Das gilt aber auch für die Mitte. Gerade gemäßigte Parteien und Medien geben sich deshalb der Agitation hin und befördern den Rechtsruck. Eine Kolumne von Georg Diez | Der Spiegel vom 08.04.2018

  • Freiheit und Demokratie: Die Sieger und die Anderen. Herrschaft der Mehrheit oder Herrschaft der Vielen? Auch Demokratie kann zum Zwangsregime werden. Von Christine Abbt | Neue Zürcher Zeitung vom 11.03.2017

  • Gegen Populisten hilft nur eines: Wahlpflicht. Wahltag oder Zahltag: Die Wahlen in den USA und die Referenden des vergangenen Jahres zeigen, dass einiges dafür spricht, das Wahlrecht in eine Bürgerpflicht zu verwandeln. | EurActiv.de vom 15.02.2017

  • Essay über die Schwäche der Demokratie: Die Schuld der liberalen Eliten. Neoliberalismus führt zur Entsolidarisierung. Das gilt für Menschen, die sich Rechtspopulisten zuwenden – genauso aber auch für Liberale. Von Helmut Däuble | taz vom 14.02.2017

  • Die neuen Dolchstoßlegenden. Von Marcus Hammerschmitt | Telepolis vom 12.02.2017

  • Für eine neue Linke oder: Das Ende des progressiven Neoliberalismus. Von Nancy Fraser | Blätter für deutsche und international Politik Nr. 2/2017

  • Rechtspopulismus: Zur Wahl steht: Die Demokratie. Trump, AfD, Front National – immer mehr Menschen wenden sich Parteien und Personen zu, die das politische System verachten. Vielleicht gibt es eine Methode, das zu ändern. Sie ist 2.500 Jahre alt und wird gerade in einem kleinen Land in Europa neu entdeckt. Von Bastian Berbner, Tanja Stelzer und Wolfgang Uchatius | Die Zeit vom 02.02.2017

  • Fünf vor acht / Donald Trump: Der verführerische Charme des Handelnden. Der neue US-Präsident polarisiert, polemisiert und packt an: Was Trump so attraktiv wirken lässt – und was man dagegen tun kann. Eine Kolumne von Petra Pinzler | Die Zeit vom 30.01.2017

  • Philosoph Dieter Thomä: “Demokratie braucht Störenfriede.“ Über politische Störenfriede aller Art: edle Trickster, nationalistische Erlöser, gestörte Störer, die populistisch oder islamistisch agieren, und Revolutionäre, die zu Recht eine andere Ordnung wollen. Interview von Lisa Nimmervoll | Der Standard vom 29.01.2017

  • Transparency International: Populismus verstärkt Korruption. In vielen Ländern hat sich die Korruption laut Transparency International verschlimmert. Demnach bedingen sich Bestechung und Populismus gegenseitig. | Die Zeit vom 25.01.2017

  • Populismus: Wissenschaft muss für die Demokratie streiten. Populisten wollen von “Experten” nichts wissen und verwischen die Grenzen zwischen “facts” und “fakes”. Wissenschaft kann sich dagegen wehren – und zugleich die Gesellschaft stärken.
    Gastbeitrag von Peter Strohschneider | Süddeutsche Zeitung vom 23.01.2017

  • Österreichs Lehrlinge und ihre Sehnsucht nach dem starken Mann. Unter Lehrlingen ist der Hang zum Autoritarismus besonders ausgeprägt. Jeder Zweite erkennt in Wahlen und Parlament keinen Mehrwert. Warum? Von András Szigetvari | Der Standard vom 22.01.2017

  • IM INTERVIEW “Wir brauchen Utopien.“ Am Samstag trifft sich mit Le Pen, Petry, Salvini und Wilders die Spitze der radikalen europäischen Populisten in Koblenz. Jean-Yves Camus forscht zu Rechtsextremismus. Mit uns spricht er über den Aufschwung der Populisten, wie über das Versagen der traditionellen Parteien. Interview von Armand Back | Tageblatt vom 21.01.2017

  • POPULISMUS Die Rechten schwören sich auf 2017 ein. Le Pen, Petry, Wilders, Salvini. In Koblenz kommt am Samstag die Spitze der radikalen europäischen Populisten zusammen. Sie beschwören den Beginn einer neuen Zeit. Von Armand Back | Tageblatt vom 21.01.2017

  • Trump und die europäische Linke. Der neue US-Präsident hat das Bedürfnis der Amerikaner, die soziale Frage endlich zu stellen, besser bedient als seine Gegenkandidatin. Kommentar der anderen von Leo Specht | Der Standard vom 20.01.2017

  • “Liberale Weltordnung in Gefahr.“ Harvard-Politologe Yascha Mounk hält das Jahr 2016 für den Beginn einer globalen Krise der Demokratie und erklärt, warum sich viele für neue politische Experimente offen zeigen. Interview von Anna Giulia Fink | Der Standard vom 20.01.2017

  • Expertin über sprachliche Manipulation: „Finger weg vom AfD-Wording!“ Rechtspopulisten sind Meister des Framings: Trump und die AfD setzen auf emotionale Geschichten, nicht auf Fakten. Elisabeth Wehling erklärt, wie das geht. das Interview führte Carolina Schwarz | taz vom 09.12.2016

June 2018
M T W T F S S
« May    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
pressclubbrusselseurope_image001
ea-logo-neu-2  
June 2018
M T W T F S S
« May    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Upcoming Events

  1. “Die Schlacht um die Nordsee”

    April 21 - August 26
  2. Anton Corbijn, 1-2-3-4

    June 24 - September 30
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Italiens Rechtsaußen-Innenminister Salvini kommt mit seinen Sprüche gegen Migranten auch in der Mitte der Gesellschaft an. Hilfsorganisationen warnen vor einer explosiven Stimmung.
Der Vorschlag, Asylsuchende doch einfach direkt an der Grenze abzuweisen, ist als politisches Material erstaunlich langlebig. Erstaunlich, weil das Recht dem Vorschlag so eindeutig entgegensteht.
Zum Auftakt des EU-Ratsvorsitzes erklärt Sebastian Kurz seinen Europakurs. Vorbild ist der Liberale Mark Rutte.
Wird Spanien nun zum humanitären Leuchtturm der EU? Die Erlaubnis für das humanitäre Rettungsschiff Aquarius, im spanischen Hafen Valencia mit 630 schiffbrüchigen Migranten anzulegen, markiert eine Wende in Spaniens Flüchtlingspolitik. Die neue Sozialistenregierung in Madrid will sichtbar neue Zeichen in Europa setzen, wo nicht nur in Italien die Befürworter einer kompromisslosen Abschottung des Kontinents auf dem Vormarsch sind.
Sie sind professionell und kaltschnäuzig, eloquent und hemmungslos: Eine Gruppe nationalkonservativer Populisten um Sebastian Kurz versucht, Europa umzubauen.
Die EU-Flüchtlingspolitik dürfte bald nicht mehr sein, was sie einmal war. Fast 70 Jahre ist die Genfer Flüchtlingskonvention nun alt. Unter Europas Spitzenpolitikern finden sich kaum mehr solche, die sie offensiv verteidigen. Das sagt natürlich keiner laut.
Im Handelsstreit mit den USA steht europäischen Vergeltungszöllen auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans und Motorräder nichts mehr im Weg. Die EU-Länder haben am Donnerstag geschlossen für einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission gestimmt, wie die Deutsche Presse-Agentur in Brüssel aus Diplomaten-Kreisen erfuhr.
Europaskeptiker und Fremdenfeinde regieren heute in Italien. Auch die EU hat das mit zu verantworten. Sie hat das Land im Stich gelassen.
Nach zweitägiger Debatte um den Brexit-Kurs ist Theresa May eine Niederlage im Unterhaus erspart geblieben - allerdings womöglich nur vorläufig. Und es gab einen handfesten Eklat.
Mit dem Leistungsschutzrecht wollen sich manche Verleger von der Politik eine digitale Gelddruckmaschine schenken lassen - bald auch auf EU-Ebene. Wie konnte es so weit kommen?

Bild des Tages

Gesehen in Saint Josse ten Noode

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Hans Niehus: Troika

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives