Ostbelgien ist der jüngste Landesteil Belgiens. Die Region wurde erst 1920 Teil Belgiens. Bis dahin gehörte die Region zu Preußen. Dieser Region verdankt Belgien seine dritte Amtssprache – neben französisch und flämisch: deutsch. Politisch ist die in Ostbelgien lebende deutschsprachige Minderheit als deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens organisiert – sowie auch die anderen Sprachgruppen politisch organisiert sind mit einem eigenen Parlament und einer eigenen Regierung. Der Sitz des Parlaments und der Regierung der deutschsprachigen Gemeinschaft ist Eupen. Zuständig sind die Sprachgemeinschaften für alle personenbezogenen politischen Fragen. Regionalpolitisch ist Ostbelgien Teil der Wallonie. Die Regionen in Belgien sind zuständig für alle Fragen, die mit der Infrastruktur zu tun haben. Zur deutschsprachigen Gemeinschaft zählt knapp 80.000 Mitglieder.

Isabelle Weykmans ist Mitglied der Regierung der deutschsprachigen Gemeinschaft. Sie ist als Ministerin zuständig für Kultur und Sport sowie Beschäftigung und Medien.

Im Interview mit Alexander Louvet von Powershoots – EU Art Gallery spricht Isabelle Weykmans über Kunst und Kultur in Ostbelgien, über
lokale Produkte, die Business-Marke „Ostbelgien“, über Tourismus
und über den Ravel Weg und die Vennbahn.

Zum Videointerview geht es hier oder aber einfach auf das folgende Bild klicken.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Titelbild / Foto: © Alexander Louvet

Auch ein Blog verursacht Ausgaben ...

… Wenn Ihnen / Euch Europa.blog gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Blogs ist mit Kosten verbunden für Recherchen, Übersetzungen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Betrag zu unterstützen gibt es hier:

685