Auf dem Papier gibt es in der Europäischen Union einen vergleichsweise hohen Tierschutz. Die Realität entspricht dem allerdings viel zu oft nicht. Obgleich Tierversuche ersetzt werden könnten durch alternative und nach Auskunft von Ärzten auch bessere Methoden, werden sie noch immer durchgeführt.

Vor mehr als einem Jahr hat sich eine Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegründet, die sich für eine Abschaffung der Tierversuche für kosmetische Zwecke einsetzt.

Die EBI fordert die Kommission auf, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

1. Gewährleistung und Stärkung des Verbots von Tierversuchen bei kosmetischen Mitteln;
Änderung von Rechtsvorschriften, sodass Verbraucher-, Arbeitnehmer- und Umweltschutz bei allen Inhaltsstoffen kosmetischer Mittel erreicht wird, ohne zu irgendeinem Zweck oder Zeitpunkt auf Tierversuche zurückzugreifen.

2. Umgestaltung der EU-Chemikalienverordnung;
Gewährleistung des Schutzes der menschlichen Gesundheit und der Umwelt durch ein Management von Chemikalien, das ohne neue Tierversuchsanforderungen auskommt.

3. Modernisierung der Wissenschaft in der EU;
Festlegung auf einen Legislativvorschlag, in dem ein Fahrplan für die schrittweise Abschaffung aller Tierversuche in der EU vor Ende der laufenden Wahlperiode aufgestellt wird.

Die EBI startet am 31. August 2021 mit der Sammlung von Unterschriften. Sie gehört zu den wenigen EBI, die es schaffen könnten, die erforderlichen eine Million Unterschriften aus mindestens 7 EU-Mitgliedsländern zusammen zu tragen. Derzeit hat sie knapp über eine Million Unterschriften gesammelt. Allerdings muss in Rechnung gestellt werden, dass nicht alle Unterschriften rechtsgültig sind. Deshalb ist es wichtig, in den letzten vier Wochen bis zum Ende der Frist für des Sammeln der Unterschriften am 31. August 2022 noch möglichst viele Unterschriften zusammen zu bringen. Dazu ruft die EBI derzeit auf.

Wer also diese EBI unterstützen mag, kann das hier auf der Webseite der Initiative im Register der Europäischen Kommission tun!

Mehr Informationen zu diesem Thema bietet die Episode „Europäische Bürgerinitiative fordert endgültiges Ende von Tierversuchen bei Kosmetikprodukten“ des Europa:Podcast. In dieser Episode, die am 6. November 2021 veröffentlicht wurde, erklärt Julia Radzwill von Ärzte gegen Tierversuche e.V., einem der Träger der EBI, um was es genau geht bei der EBI und weshalb heute gänzlich auf Tierversuche verzichtet werden könnte, wenn der politische Wille dazu vorhanden wäre.

Hier geht’s zum Europa:Podcast mit Julia Radzwill!

Titelbild: Screenshot

Auch ein Blog verursacht Ausgaben ...

… Wenn Ihnen / Euch Europa.blog gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Blogs ist mit Kosten verbunden für Recherchen, Übersetzungen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Betrag zu unterstützen gibt es hier:

93