Nazis und Nachbarn in Österreich: Die Wegwischer. Unsere Autorin wuchs in einem österreichischen Dorf auf. Zu Besuch in Altenfelden vor der Präsidentenwahl – Österreich im Kleinen. Von Anastasia Hammerschmied | taz vom 04.12.2016

Österreich: „Bitte schaut über euer Land hinaus.“ Nour Alsoliman wurde in einem österreichischen Dorf willkommen geheißen, trotzdem wählten die Bewohner mehrheitlich FPÖ. Der syrische Flüchtling kann das nicht verstehen. Von Nour Alsoliman | Die Zeit vom 04.12.2016

Umsetzung der SVP-Zuwanderungsinitiative. Riss in der Allianz für die Bilateralen. In der Europafrage sind FDP und CVP seit Jahren enge Verbündete. Nun aber eskaliert der Streit der beiden Parteien derart, dass sich die Wirtschaft ernsthaft Sorgen macht. Von Stefan Bühler und Daniel Friedli | Neue Zürcher Zeitung vom 4.12.2016

Ökonomin: „Wir sind in einer privilegierten Lage.“ Geht es der Wirtschaft gut, rückt sie bei Wahlen in den Hintergrund, sagt Stefanie Walter. Sie erforscht, wo Verlierer und Gewinner der Globalisierung ihr Kreuzerl machen. Interview von Regina Bruckner | Der Standard vom 04.12.2016

Debatte: Referendum in Italien. Ein riesiges Missverständnis. Matteo Renzis Referendum wird überschätzt. Not tut nicht eine Verfassungsreform, sondern eine Politik gegen die Missstände im Land. Von Marco d’Eramo | taz vom 03.12.2016

Robert Menasse: „Ich als Jude will nie wieder wo abgeholt werden.“ Rechten darf man nicht entgegenkommen, sagt Robert Menasse. Für den österreichischen Schriftsteller wäre ein Präsident Hofer eine Katastrophe. Nicht nur für sein Land. Interview von Benjamin Breitegger und Marcus Gatzke | Die Zeit vom 02.12.2016

1604