Referendum in Italien: “Wir können unmöglich zustimmen.“ Wolfgang Schäuble rät den Italienern, der Verfassungsreform Matteo Renzis zuzustimmen. Das irritiert den italienischen Journalisten Marco Politi. In einem offenen Brief erläutert er Schäuble, warum er die Reform ablehnt. | Der Spiegel vom 03.12.2016

REFERENDUM: Schicksalstag für italienische Regierung. Die Italiener stimmen am Sonntag über eine historische Verfassungsreform ab. Ministerpräsident Matteo Renzi hat seinen Rücktritt in Aussicht gestellt, sollten die Gegner gewinnen. | Tageblatt vom 03.12.2016

Verfassungsreform in Italien: Renzis Referendum soll ein absurdes Kammerspiel beenden.  Italiens Senat ist ein teures und ineffektives Zweitparlament. Am Sonntag entscheidet sich, ob Premier Renzi ihn herabstufen darf – samt der weitreichenden Befugnisse der Senatoren. Von Oliver Meiler, Rom | Süddeutsche Zeitung vom 03.12.2016

“Mein Land will mich nicht.“ Francesco liebt Italien, aber sein Land ihn nicht. Drei junge Italiener sprechen über die EU, warum sie Renzi misstrauen und wie es war, mit Berlusconi aufzuwachsen. | Die Zeit vom 03.12.2016

Junge Italiener sind ärmer als ihre Großeltern. Das Durchschnittvermögen der unter 35-Jährigen ist laut Studie um 41 Prozent niedriger als jenes älterer, erstere müssen auf Unterstützung der Großeltern hoffen. | Der Standard vom 03.12.2016

Kapitalflucht aus Italien bringt Eurozone erneut unter Druck. Allein heuer sind 110 Milliarden Euro abgeflossen, das Referendum am Sonntag erhöht die Spannung im Euroraum. Von Andreas Schnauder | Der Standard vom 03.12.2016

Target-Salden spiegeln Kapitalflucht. Steigendes Misstrauen gegenüber Italien. Die Target-Salden, ein Krisenbarometer für den Euro-Raum, sind wieder auf Rekordniveau. Das ist ein Misstrauensbeweis gegenüber Italien und zeigt die Kapitalflucht. Ein schlechtes Omen für Sonntag? Kommentar von Michael Rasch, Frankfurt | Neue Zürcher Zeitung vom 03.12.2016

Präsidentschaftsstichwahl: Die Wiederholung des Unwiederholbaren. Die Präsidentschaftsstichwahl muss wiederholt werden. “Komplett”, lautete der Auftrag der Verfassungsrichter. Was bedeutet dieses Noch-Einmal? Gedanken über die Un/Möglichkeit der Wiederholung. Essay von Lisa Nimmervoll | Der Standard vom 03.12.2016

Der urbane Rhythmus braucht einen Code. Damit der Fortschritt nicht zum politischen Machtwerkzeug wird, braucht es Dialog und eine gemeinsame Sprache, sagt Stadtforscherin Katja Schechtner | Der Standard vom 03.12.2016

Zypern: Der Wiedervereinigung so nah. Die Verhandlungen über die Wiedervereinigung von Zypern sind vorerst gescheitert. Eine Lösung ist dennoch nicht ausgeschlossen. Nächstes Jahr könnte es doch so weit sein. Ein Gastbeitrag von Ioannis N. Grigoriadis | Die Zeit vom 03.12.2016

Premier Valls: Frankreichs Linke am Abgrund. Nach dem Verzicht von Präsident Hollande ist zu erwarten, dass sich Regierungschef Valls nächstens offen für das höchste Amt bewerben wird. Zweifelhaft ist allerdings, ob der Premier die Linke noch vor einem Wahldebakel retten kann. Von Nikos Tzermias, Paris | Neue Zürcher Zeitung vom 02.12.2016

2495

Hits: 43