Das Calypso im ostbelgischen Lanzerath ist eine der ältesten und heute auch die einzige noch aktive Diskothek in Ostbelgien. In dem mittlerweile über 100 Jahre alten Gebäude war nicht schon immer ein Ort der Tanz- und Musikkultur. Aber aber es war immer schon ein Ort der Kultur.

Die Ursprünge dieses kulturellen Ortes haben mit dem Versailler Vertrage zu tun. Kurz nach dem 1. Weltkrieg kommt aufgrund des Versailler Vertrages ein Teil des deutschen Grenzgebiet zu Belgien, die Ostkantone (Eupen, Malmedy, St. Vith): Das heutige Ostbelgien ist geboren.

Foto: Privat

In dem kleinen Ort Lanzerath entsteht 1922 eine neue Dorfkirche und eine Schule. Bis 1981 blieb diese Schule als Ort der Bildung junger Menschen in Betrieb. Nach der Schließung der Schule bliebt das Gebäude zunächst ein paar Jahre ungenutzt.

Die Familie Heinen kauft 1983 das ehemalige und nun leerstehende Gebäude von der Gemeinde Büllingen und nahm einen radikalen Umbau vor. Ein Jahr später, am 1. Juli 1984 fällt der Startschuss für die Discothek Calypso.

Vom Schengen-Raum, also einer Europäischen Union ohne Grenzen und Grenzkontrollen, hatte zu derzeit noch niemand was gehört. Unweit vom Dreiländereck halten die damals noch streng kontrollierte Grenzen die Menschen aus Luxemburg und Deutschland nicht davon ab, das Calypso zu besuchen. Schnell entwickelte sich der Ort Lanzerath zu einem beliebten Treffpunkt von nah und fern. Das führte recht bald dazu, dass aus Fremden Freunde wurde, grenzüberschreitende Beziehungen entstanden und infolge auch manche grenzüberschreitenden Ehen geschlossen wurden.

Über die Jahre haben sich die Jugendkulturszene und die Musikszene verändert. Das führte dazu, das in den folgenden Jahren das Calypso umgebaut, vergrössert und modernisiert wurde, um sich den Veränderungen an zupassen. Mehr und mehr Generationen entdeckten daher den kleinen ostbelgischen Ort Lanzerath für sich als spannenden und interessanten Ort, um seine Freizeit mit Freunden dort zu verbringen.

In den 80er und 90er boomen Discotheken, und gefühlt alle 15 Minuten Fahrzeit entfernt voneinander gibt es das, was man heute einen Club nennt. Lifekonzerte, Themenabende, Open-Air-Veranstaltungen, elektronische Musik aus dem eigenen Tonstudio und ein Licht- und Tonverleih reflektieren die Vielfalt des Calypso. Die Musikrichtungen ändern sich über Generationen. Das Calypso zeichnet sich aus durch seine Fähigkeit, sich ständig weiterzuentwickeln. Deshalb besteht das Calypso bis heute und bereitet sich derzeit auf seinen 40. Geburtstag vor, der am Wochenende vom 5. und 6. Juli 2024 gefeiert wird.

Titelbild: Calypso

Auch ein Blog verursacht Ausgaben ...

… Wenn Ihnen / Euch Europa.blog gefällt, dann können Sie / könnt Ihr uns gerne auch finanziell unterstützen. Denn auch der Betrieb eines Blogs ist mit Kosten verbunden für Recherchen, Übersetzungen, technische Ausrüstung, etc. Eine einfache Möglichkeit uns mit einem kleinen einmaligen Betrag zu unterstützen gibt es hier:

1090