Über Europa.blog

/Über Europa.blog
Über Europa.blog 2017-11-03T20:26:43+00:00

Über Europa.blog

Inhalte

Europa.blog ist seit dem 1. Dezember 2016 online. Hier schreiben Autoren und Autorinnen aus unterschiedlichen Ländern und Perspektiven über Europa, die EU und deren Mitgliedsländer, Regionen und urbanen Zentren, über Politik, Menschenrechte, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Soziales.

Die Rubrik EU-Pilot (bei Twitter: @EU_Pilot) bietet regelmäßig eine Artikelauswahl zu europäischen Themen aus Zeitungen verschiedener Länder – mitunter auch in englischer und französischer Sprache.

 

Politische Orientierung

Europa.blog versteht sich als kritisch-konstruktiv gegenüber der EU. Die EU ist eine der bedeutendsten zivilisatorischen Errungenschaften: Sie stellt einen politischen Rahmen dar, in dem Interessenkonflikte auf parlamentarischer Ebene – mitunter in langwierigen und mühsamen – Prozessen verhandelt und gelöst werden, statt militärisch auf Schlachtfeldern. Eben weil dies ein enormer zivilisatorischer Fortschritt ist, ist es nötig, die EU einer ständigen öffentlichen Kritik zu unterziehen, damit sie sich demokratisch, friedenspolitisch, sozial und ökologisch weiterentwickelt und die europäischen Gesellschaften nicht in die Zeit von Nationalismus und kriegerischen Konfliktlösungen zurückfallen.

 

Qualitätsorientierung

„Postfaktisch“ ist von der deutschen Gesellschaft für Sprache zum Wort des Jahres 2016 bestimmt worden. Postfaktisch: das lässt sich mit „meinungsstark aber ahnungslos“ übersetzten.

Europa.blog versteht sich als fakten- und wissenschaftsorientiert in Berichten, Argumentation und Meinungsbildung.

Europa.blog orientiert sich an Qualitätsstandards, wie sie beispielsweise das Projekt www.medien-doktor.de zur Beurteilung von Berichterstattungen über medizinische und Umweltthemen erarbeitet hat. Im Bereich der politischen Berichterstattung und Kommentierung lassen sich diese Kriterien erweitern um Aspekte wie die präzise und verständliche Darstellung eines Themas und die unterschiedlichen Interessenlagen, aus denen politische Diskussionen geführt werden – wer verfolgt welches Interessen mit welchen Lösungsvorschlägen, wem kommen sie zugute, wer hat mit welchen Nachteile bei diskutierten Lösungsvorschlägen zu rechnen?

 

Verantwortlich für Europa.blog

Jürgen Klute, Jahrgang 1953, geboren in Bünde/Westfalen. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Bielefeld und Marburg/Lahn ab 1989 Leiter des Industrie- und Sozialpfarramtes des Kirchenkreises Herne. Von 2007 bis 2009 Referent für Sozialethik an der Evangelischen Stadtakademie Bochum. Von 2009 bis 20014 Mitglied des Europäischen Parlaments (Die Linke). Seit 2014 freiberuflich tätig. Publizist. Diverse Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Publikationen.

 

Copy Rights und CC BY-NC-SA

Alle Rechte an den hier veröffentlichten Texten, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. liegen bei den Autorinnen und Autoren.

Jede Art der Wiedergabe der hier veröffentlichten Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, etc. an anderer Stelle ist nur mit der ausdrücklichen Zustimmung der Autorinnen und Autoren zulässig. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Autoren und Autorinnen oder an postbox |et| europa.blog.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Fotos und Texte, deren Autorenschaft bei Europa.blog bzw. Jürgen Klute liegen. Sie unterliegen der Creative Commons License CC BY-NC-SA 4.0.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Diese Lizenz erlaubt es, diese Texte und Fotos zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen und unter gleichen Bedingungen weiter zu verteilen, allerdings nur nicht-kommerziell. Die auf diesen Fotos und Texten basierenden neuen Werken müssen den Namen des ursprünglichen Autors ausweisen und sie müssen unter denselben Bedingungen lizenziert werden (SA = share alike).

Verlinkungen auf hier veröffentlichte Texte, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. sind erwünscht.

Unterstützung für Europa.blog

Wer Europa.blog interessant findet und ihn unterstützen möchte, kann dies auf verschieden Weise tun:

  • Artikel beisteuern
  • Beiträge über social media verbreiten
  • über Flattr finanzielle Unterstützung leisten für den Betrieb von Europa.blog und für Übersetzungen von Artikeln
February 2018
M T W T F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter

ea-logo-neu-2  
February 2018
M T W T F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Upcoming Events

  1. Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500 – 1500

    9. December 2017 @ 10:00 - 4. March 2018 @ 19:00 CET
  2. Moussem Cities: CASABLANCA

    February 7 - February 28
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Die Fronten im Streit zwischen Nordrhein-Westfalen und Belgien um die Abschaltung der störanfälligen Atomkraftwerke Tihange und Doel sind verhärtet. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) stieß bei Gesprächen auf höchster politischer Ebene im Nachbarland Belgien auf Granit.
Während sich die Bürger in Ostbelgien nach wie vor die Frage stellen, was Karl-Heinz Lambertz (SP) gerade so im Senat zu tun habe, ist der ehemalige Minister- und PDG-Präsident ständig auf Achse – und beileibe nicht nur in Europa.
Flanderns Landeschef Geert Bourgeois (N-VA) war am Dienstag in Düsseldorf zum Antrittsbesuch bei seinem NRW-Amtskollegen Armin Laschet (CDU). Ein zentrales Thema dieses Treffens waren die gemeinsamen Verkehrsanbindungen. Noch in diesem Jahr soll es ein gemeinsames Treffen der beiden Landesregierungen Flandern und NRW geben, um dieses und andere gemeinsame Thema weiter zu bearbeiten.
Jurist Tretter sieht Glaubwürdigkeit in Gefahr – Strafrichter Forsthuber: "Breite Masse" wird zu Abschaffung ihrer eigenen Rechte manipuliert.
Autofahrer, die des Öfteren auf der E40 zwischen Eynatten und dem belgisch-deutschen Grenzübergang in Lichtenbusch unterwegs sind, werden sich vielleicht die Frage gestellt haben, was es mit den Bauarbeiten an beiden Seiten der Autobahn auf sich hat.
Was ist in der lettischen Notenbank los? Wegen des Verdachts auf Korruption muss Euro-Währungshüter I. Rimsevics sein Amt ruhen lassen und darf das Land nicht verlassen. Die EZB schweigt, die EU mauert.
Ein eigenes Budget, ein Parlament und einen Finanzminister soll der Euro bekommen – wünscht sich Frankreichs Staatschef Macron. Doch von den hochfliegenden Visionen einer vollständigen und “souveränen” Währungsunion ist nicht viel übrig geblieben. Zwei deutsche Politiker halten dagegen.
In Frankreich gelten sie als "Schande der Republik", in Dänemark liefern sie zwar erfolgreiche Serien wie "Borgen" - zahlen will aber trotzdem niemand. Ein Überblick der Kritik an öffentlich-rechtlichen Sendern.
Die Kurden wenden sich, um die Stadt Afrin vor der Türkei zu schützen, an Assad.
Im Herbst stoppte der Europäische Gerichtshof die Abholzung des letzten Urwalds in Polen. Am Dienstag wollen sich die Richter zu dem Fall äußern. Ob der Forst überlebt, hängt nicht nur vom Urteil ab.

Tweets

Bild des Tages

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Tahir | Aquarell von Hans Niehus (2016)

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

Brüssel erfahren

logo-be-c1-mit-text_2 

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Newsletter

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives