Über Europa.blog

/Über Europa.blog
Über Europa.blog 2017-11-03T20:26:43+00:00

Über Europa.blog

Inhalte

Europa.blog ist seit dem 1. Dezember 2016 online. Hier schreiben Autoren und Autorinnen aus unterschiedlichen Ländern und Perspektiven über Europa, die EU und deren Mitgliedsländer, Regionen und urbanen Zentren, über Politik, Menschenrechte, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Soziales.

Die Rubrik EU-Pilot (bei Twitter: @EU_Pilot) bietet regelmäßig eine Artikelauswahl zu europäischen Themen aus Zeitungen verschiedener Länder – mitunter auch in englischer und französischer Sprache.

 

Politische Orientierung

Europa.blog versteht sich als kritisch-konstruktiv gegenüber der EU. Die EU ist eine der bedeutendsten zivilisatorischen Errungenschaften: Sie stellt einen politischen Rahmen dar, in dem Interessenkonflikte auf parlamentarischer Ebene – mitunter in langwierigen und mühsamen – Prozessen verhandelt und gelöst werden, statt militärisch auf Schlachtfeldern. Eben weil dies ein enormer zivilisatorischer Fortschritt ist, ist es nötig, die EU einer ständigen öffentlichen Kritik zu unterziehen, damit sie sich demokratisch, friedenspolitisch, sozial und ökologisch weiterentwickelt und die europäischen Gesellschaften nicht in die Zeit von Nationalismus und kriegerischen Konfliktlösungen zurückfallen.

 

Qualitätsorientierung

„Postfaktisch“ ist von der deutschen Gesellschaft für Sprache zum Wort des Jahres 2016 bestimmt worden. Postfaktisch: das lässt sich mit „meinungsstark aber ahnungslos“ übersetzten.

Europa.blog versteht sich als fakten- und wissenschaftsorientiert in Berichten, Argumentation und Meinungsbildung.

Europa.blog orientiert sich an Qualitätsstandards, wie sie beispielsweise das Projekt www.medien-doktor.de zur Beurteilung von Berichterstattungen über medizinische und Umweltthemen erarbeitet hat. Im Bereich der politischen Berichterstattung und Kommentierung lassen sich diese Kriterien erweitern um Aspekte wie die präzise und verständliche Darstellung eines Themas und die unterschiedlichen Interessenlagen, aus denen politische Diskussionen geführt werden – wer verfolgt welches Interessen mit welchen Lösungsvorschlägen, wem kommen sie zugute, wer hat mit welchen Nachteile bei diskutierten Lösungsvorschlägen zu rechnen?

 

Verantwortlich für Europa.blog

Jürgen Klute, Jahrgang 1953, geboren in Bünde/Westfalen. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Bielefeld und Marburg/Lahn ab 1989 Leiter des Industrie- und Sozialpfarramtes des Kirchenkreises Herne. Von 2007 bis 2009 Referent für Sozialethik an der Evangelischen Stadtakademie Bochum. Von 2009 bis 20014 Mitglied des Europäischen Parlaments (Die Linke). Seit 2014 freiberuflich tätig. Publizist. Diverse Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Publikationen.

 

Copy Rights und CC BY-NC-SA

Alle Rechte an den hier veröffentlichten Texten, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. liegen bei den Autorinnen und Autoren.

Jede Art der Wiedergabe der hier veröffentlichten Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, etc. an anderer Stelle ist nur mit der ausdrücklichen Zustimmung der Autorinnen und Autoren zulässig. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Autoren und Autorinnen oder an postbox |et| europa.blog.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Fotos und Texte, deren Autorenschaft bei Europa.blog bzw. Jürgen Klute liegen. Sie unterliegen der Creative Commons License CC BY-NC-SA 4.0.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Diese Lizenz erlaubt es, diese Texte und Fotos zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen und unter gleichen Bedingungen weiter zu verteilen, allerdings nur nicht-kommerziell. Die auf diesen Fotos und Texten basierenden neuen Werken müssen den Namen des ursprünglichen Autors ausweisen und sie müssen unter denselben Bedingungen lizenziert werden (SA = share alike).

Verlinkungen auf hier veröffentlichte Texte, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. sind erwünscht.

Unterstützung für Europa.blog

Wer Europa.blog interessant findet und ihn unterstützen möchte, kann dies auf verschieden Weise tun:

  • Artikel beisteuern
  • Beiträge über social media verbreiten
  • über Flattr finanzielle Unterstützung leisten für den Betrieb von Europa.blog und für Übersetzungen von Artikeln
December 2017
M T W T F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter

ea-logo-neu-2  
December 2017
M T W T F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Upcoming Events

  1. Fotoausstellung: Robert Doisneau

    19. October 2017 @ 9:30 - 5. January 2018 @ 17:00 CEST
  2. Gilbert & George THE BEARD PICTURES

    November 9 @ 12:00 - December 23 @ 18:00 CET
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Am vergangenen Sonntag (11.12.2017) hat der Sender belgische VRT erstmals einen islamischen Gottesdienst im TV übertragen. Zukünftig sollen zwei Mal jährlich islamische Gottesdienste übertragen werden.
Nach den Vorstellungen des belgischen Premier Charles Michel sollen die Verhandlungen mit Großbritannien über die künftigen Beziehungen in ein "Ceta plus plus" münden.
Während sich Deutschland aufs Bremsen verlegt, hat Frankreich eine aktive Rolle in der EU eingenommen. Nun geht Präsident Macron auch in der Nahost-Politik voran – ist er der “last man standing”?
Pietro Grassos Linkspartei "Liberi e Uguali" ist eine Kampfansage an den sozialdemokratischen Ex-Premier.
Bei einem Treffen mit europäischen Außenministern macht Israels Premier Netanyahu in der Jerusalem-Frage Druck: Europa solle die Realitäten akzeptieren. Doch die EU sperrt sich, zumindest mehrheitlich.
Zum ersten Mal wollen 25 EU-Staaten eine ständige militärische Kooperation aufbauen. Das Projekt war bisher am Widerstand von Großbritannien gescheitert.
Sieger der Regionalwahlen auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika sind die Nationalisten.
Deutschland wird keine Winterhilfen für Flüchtlinge auf den griechischen Inseln leisten. Gleichzeitig hat Berlin das Schengen-Abkommen mit Griechenland de facto ausgesetzt. Im Streit mit der Türkei kommt auch keine Hilfe.
Bis Ende 2018 soll in Belgien ein Konzept für die künftige Energiepolitik vorgelegt werden. Der bisherige Entwurf bestätigt den für 2025 vorgesehen Ausstieg Belgiens aus der Atomenergie. Dem widersetzt sich allerdings die flämische N-VA.
Die Botschafter der EU-Mitgliedländer haben am Mittwoch die belgische Polizeichefin Catherine De Bolle als neue Chefin von Europol berufen. Die 47-jährige De Bolle war Europas jüngste Polizeichefin und die erste Frau auf dem Chefsessel der belgischen Polizei.

Tweets

Bild des Tages

Einsamer Schneemann nachts in 1210SJTN

Eine vorweihnachtliche Geschichte aus dem Hambacher Forst von Hans Niehus (Text und Bilder)

Hans Niehus

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Tahir | Aquarell von Hans Niehus (2016)

Gallery Alexander Louvet

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

Brüssel erfahren

logo-be-c1-mit-text_2 

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Newsletter

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives