October 2017
M T W T F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter

ea-logo-neu-2  
October 2017
M T W T F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Upcoming Events

  1. Museumsnacht im Eastman-Haus

    October 19 @ 17:00 - 22:00 CEST
  2. Stadtteilgruppe EU-Viertel Nord

    November 7 @ 20:00 - 22:00 CET
  3. Stadtteilgruppe EU-Viertel Nord

    December 5 @ 20:00 - 22:00 CET
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Vor Ablauf des Ultimatums im Konflikt um Katalonien sind Madrid und Barcelona im gespannten Warten auf den Ausgang des Kräftemessens vereint. Der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, sollte am Donnerstag bis 10.00 Uhr erklären, ob er die Bestrebungen für einen eigenen Staat abbricht und die verfassungsmäßige Ordnung mit Katalonien als festen Bestandteil von Spanien respektiert.
Auch die Milchproduktion trägt zum CO2-Ausstoß bei. In den letzten 15 Jahren hat die belgische Milchindustrie mitihren rund 8.000 Höfen ihren CO2-Ausstoß jedoch um rund 25 % senken können. Dies ergab eine entsprechende Studie der belgischen Milchgenossenschaft.
Aufgrund der Spannungen zwischen den Kurden im nordirakischen Autonomiegebiet und der irakischen Regierung in Bagdad hat die belgische Armee die Ausbildung kurdischer Truppen ausgesetzt.
7.000 Menschen nahmen auf dem Tyne Cot Cemetery in Zonnebeke an der Gedenkfeier an die Schlacht von Passendale teil, die vor 100 Jahren stattfand.
Die belgische Bundesregierung will sich ein umfassendes Bild zur Zukunft der Energiepolitik verschaffen. nach der Befragung des Energiesektors, der Arbeitgeberverbände und der Umweltbewegungen erfolgt nun eine Befragung der Bevölkerung. Auch die beiden Kernkraftwerke in Doel und Tihange sind Teil der Befragung.
Die Vertretung der DG (Deutsche Sprachgemeinschaft in Ostbelgien) in Brüssel steht ab dem 15. November unter neuer Leitung.
Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. Die geplante Einführung der Maut sei diskriminierend, sagte Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) am Donnerstag in Wien zur Begründung.
Der belgische Premierminister Charles Michel (MR) und der belgische Bundesjustizminister Koen Geens (CD&V) beabsichtigen die Einrichtungen ein internationalen Handelsgericht einrichten. Der Sitz soll Brüssel und die Gerichtssprache soll englisch sein.
Die Brexit sind seitens der britischen Regierung bisher so schlecht verlaufen, dass Chefunterhändler Michel Barnier der EU empfehlen will, die zweite Verhandlungsphase vorerst nicht zu eröffnen.
Eine Woche nach dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak haben Teheran und Bagdad mit einem gemeinsamen Manöver im Grenzgebiet den Druck auf die Kurden erhöht.

Tweets

Crayon | Bruxelles

Proofil Translation

Gallery Alexander Louvet

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

Brüssel erfahren

logo-be-c1-mit-text_2 

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Newsletter

Categories

Archives

Unterstützen Sie uns auf Steady

Über Europa.blog

/Über Europa.blog
Über Europa.blog 2017-10-04T09:20:10+00:00

Über Europa.blog

Inhalte

Europa.blog ist seit dem 1. Dezember 2016 online. Hier schreiben Autoren und Autorinnen aus unterschiedlichen Ländern und Perspektiven über Europa, die EU und deren Mitgliedsländer, Regionen und urbanen Zentren, über Politik, Menschenrechte, Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Soziales.

Die Rubrik EU-Pilot (bei Twitter: @EU_Pilot) bietet regelmäßig eine Artikelauswahl zu europäischen Themen aus Zeitungen verschiedener Länder – mitunter auch in englischer und französischer Sprache.

 

Politische Orientierung

Europa.blog versteht sich als kritisch-konstruktiv gegenüber der EU. Die EU ist eine der bedeutendsten zivilisatorischen Errungenschaften: Sie stellt einen politischen Rahmen dar, in dem Interessenkonflikte auf parlamentarischer Ebene – mitunter in langwierigen und mühsamen – Prozessen verhandelt und gelöst werden, statt militärisch auf Schlachtfeldern. Eben weil dies ein enormer zivilisatorischer Fortschritt ist, ist es nötig, die EU einer ständigen öffentlichen Kritik zu unterziehen, damit sie sich demokratisch, friedenspolitisch, sozial und ökologisch weiterentwickelt und die europäischen Gesellschaften nicht in die Zeit von Nationalismus und kriegerischen Konfliktlösungen zurückfallen.

 

Qualitätsorientierung

„Postfaktisch“ ist von der deutschen Gesellschaft für Sprache zum Wort des Jahres 2016 bestimmt worden. Postfaktisch: das lässt sich mit „meinungsstark aber ahnungslos“ übersetzten.

Europa.blog versteht sich als fakten- und wissenschaftsorientiert in Berichten, Argumentation und Meinungsbildung.

Europa.blog orientiert sich an Qualitätsstandards, wie sie beispielsweise das Projekt www.medien-doktor.de zur Beurteilung von Berichterstattungen über medizinische und Umweltthemen erarbeitet hat. Im Bereich der politischen Berichterstattung und Kommentierung lassen sich diese Kriterien erweitern um Aspekte wie die präzise und verständliche Darstellung eines Themas und die unterschiedlichen Interessenlagen, aus denen politische Diskussionen geführt werden – wer verfolgt welches Interessen mit welchen Lösungsvorschlägen, wem kommen sie zugute, wer hat mit welchen Nachteile bei diskutierten Lösungsvorschlägen zu rechnen?

 

Verantwortlich für Europa.blog

Jürgen Klute, Jahrgang 1953, geboren in Bünde/Westfalen. Nach dem Studium der evangelischen Theologie in Bielefeld und Marburg/Lahn ab 1989 Leiter des Industrie- und Sozialpfarramtes des Kirchenkreises Herne. Von 2007 bis 2009 Referent für Sozialethik an der Evangelischen Stadtakademie Bochum. Von 2009 bis 20014 Mitglied des Europäischen Parlaments (Die Linke). Seit 2014 freiberuflich tätig. Publizist. Diverse Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Publikationen.

 

Copy Rights und CC BY-NC-SA

Alle Rechte an den hier veröffentlichten Texten, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. liegen bei den Autorinnen und Autoren.

Jede Art der Wiedergabe der hier veröffentlichten Texte, Fotos, Bilder, Grafiken, etc. an anderer Stelle ist nur mit der ausdrücklichen Zustimmung der Autorinnen und Autoren zulässig. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Autoren und Autorinnen oder an postbox |et| europa.blog.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Fotos und Texte, deren Autorenschaft bei Europa.blog bzw. Jürgen Klute liegen. Sie unterliegen der Creative Commons License CC BY-NC-SA 4.0. Diese Lizenz erlaubt es, diese Texte und Fotos zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen und unter gleichen Bedingungen weiter zu verteilen, allerdings nur nicht-kommerziell. Die auf diesen Fotos und Texten basierenden neuen Werken müssen den Namen des ursprünglichen Autors ausweisen und sie müssen unter denselben Bedingungen lizenziert werden (SA = share alike).

Verlinkungen auf hier veröffentlichte Texte, Fotos, Bildern, Grafiken, etc. sind erwünscht.

Unterstützung für Europa.blog

Wer Europa.blog interessant findet und ihn unterstützen möchte, kann dies auf verschieden Weise tun:

  • Artikel beisteuern
  • Beiträge über social media verbreiten
  • über Flattr finanzielle Unterstützung leisten für den Betrieb von Europa.blog und für Übersetzungen von Artikeln