Matthias Ruete arbeitet seit 1986 bei der EU-Kommission in Brüssel. Seit 2006 ist er Generaldirektor. Zunächst leitete er die Generaldirektion Energie und Transport. Dann folgte die Generaldirektion für Mobilität und Transport. Gegenwärtig leitet er die Generaldirektion Migration und Inneres. In diesen Funktionen hat er maßgeblich mitgewirkt an der Ausarbeitung der Kommissionspolitik in den Bereichen EU-Erweiterung, Transport, Energie sowie Migration und Inneres.

Zum 1. März 2018 wechselt Ruete, der als einer der erfahrensten EU-Beamten gilt, ins Generalsekretariat als Sonderberater für strategische Fragen bezüglich der Energieunion, der Sicherheitsunion, der Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit.

Anlässlich dieses Wechsels stellt Alexander Louvet von Powershoots TV Positive Energy in Europe Matthias Ruete in einem Interview vor und befragt ihn zu seinen bisherigen Aufgaben als Generaldirektor für Migration und Inneres.

Die Stichworte dieses Interviews sind Sicherheit für die Bürger*innen der EU, Europol, Kampf gegen Terrorismus und organisierte Kriminalität, EU-Visa-Politik, legale Migration in die EU, Schengen-Raum, Blue Card, Europa als Friedensprojekt und die Zukunft Europas.

Ein Klick auf das Bild führt zu dem in Englisch geführten Video-Interview.

2886