EU-Arbeitsbehörde: Endlich verteidigt Europa seine Bürger gegen Lohn- und Sozialdumping

/, Featured Article, MEPs Corner, Standpunkte, Start, Wirtschaft | Soziales/EU-Arbeitsbehörde: Endlich verteidigt Europa seine Bürger gegen Lohn- und Sozialdumping

EU-Arbeitsbehörde: Endlich verteidigt Europa seine Bürger gegen Lohn- und Sozialdumping

Die aus Belgien kommende EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen (CD&V: Christen-Democratisch en Vlaams = flämische christdemokratische Partei) hat bereits kurz nach ihrem Amtsantritt den Aufbau einer starken sozialen Säule der EU angekündigt. Die in diesem Sinne von ihr auf den Weg gebrachten Maßnahmen richten sich vor allem gegen Lohn- und Sozialdumping innerhalb der EU bzw. zwischen den EU-Mitgliedsstaaten. Am 13. März 2018 hat die EU-Kommissarin dem Europäischen Parlament einen Vorschlag für den Aufbau einer EU-Arbeitsbehörde mit Aufsichts- und Sanktionsrechten vorgelegt. Der grüne MdEP Sven Giegold hat diesen Vorschlag kommentiert.

Standpunkt von: Sven Giegold | MdEP, Grüne

Kurz nach dem Erfolg für die Reform der Entsenderichtlinie hat heute Sozialkommissarin Marianne Thyssen die Pläne für eine neue EU-
Arbeitsbehörde vorgestellt. Damit will die EU Lohn- und Sozialdumping endlich entschieden bekämpfen, wie es in Deutschland zum Beispiel auf Baustellen und in Schlachthöfen grassiert. Gemeinsame Kontrollen von nationalen und EU-Beamten an Brennpunkten sind die richtige Antwort auf rechtsfreie Räume, die den Bürger und dem fairen Wettbewerb schaden. Das Eingreifen der EU gegen Lohndrückerei nutzt der großen Mehrheit ehrlicher Unternehmer in Deutschland genauso wie vielen betroffenen mobilen Arbeitnehmern aus oft osteuropäischen Herkunftsländern.

Konkrete Maßnahmen für ein soziales Europa sind der richtige Schritt gegen populistisch verhetzbare Schwächen der EU bei der bisherigen Integration des Binnenmarktes. Eine flächendeckende soziale Sicherung für Menschen überall in Europa ist das beste Mittel gegen den aufkeimenden Rechtspopulismus und Nationalismus. Die Mitarbeiter einer EU-Arbeitsbehörde könnten den warmen Worten nun konkreten Taten folgen lassen. Auch die europäischen Gewerkschaften haben den Vorschlag der EU-Kommission begrüßt.

Damit Bürger und Firmen von grenzüberschreitender Mobilität unbürokratisch profitieren können, ist eine Europäische Sozialversicherungsnummer unverzichtbar. Die Kommission sollte diesen kurzfristig vertagten Teil des heutigen Sozialpakets möglichst bald nachliefern. Mobile Bürger müssen sich darauf verlassen können, dass aus ihren Abgaben eine länderübergreifende soziale Sicherheit wächst. Ein Europäisches Sozialversicherungsregister verbessert die bisher ineffiziente Zusammenarbeit nationaler Behörden, erleichtert den Zugang der Bürger zu sozialer Sicherung und die Beratung in den unterschiedlichen Standorten der bürgernah-dezentralen EU-Arbeitsbehörde.

In der anstehenden Beratung des Kommissionsvorschlags im Europaparlament und im Rat der Mitgliedstaaten werden wir Grünen uns eine starke EU-Arbeitsbehörde mit Sanktions- und Aufsichtsrechten einsetzen, damit die Interessen der Bürger auch dort geschützt werden, wo nationale Behörden zu Gunsten der Baumafia oder anderer finanzstarker Interessen zu oft wegschauen. Das soziale Europa ist möglich. Wie schon bei der zunehmend erfolgreichen Bekämpfung der Steuerflucht und bei der Entsenderichtlinie: Wir müssen das soziale Europa gemeinsam erstreiten!

This post has already been read 395 times!

Leave A Comment

May 2018
M T W T F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
pressclubbrusselseurope_image001
ea-logo-neu-2  
May 2018
M T W T F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Upcoming Events

  1. “Die Schlacht um die Nordsee”

    April 21 - August 26
  2. Anton Corbijn, 1-2-3-4

    June 24 - September 30
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Counting begins at 9am with first official results due about lunchtime – Live Ticker, The Irish Times
Kaum einer kennt die Datenschutz-Grundverordnung besser als Jan Philipp Albrecht. Der Europapolitiker glaubt an ihren Erfolg und nimmt die Bundesregierung in die Pflicht.
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist gültig. Über das EU-Regelwerk sind zahlreiche Falschmeldungen in Umlauf.
Die Sicherheit ihrer Daten lässt die Einwohner Luxemburgs nicht kalt. In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes TNS Ilres gaben sieben von zehn Befragten an, dass sie sich Sorgen um den Missbrauch ihrer persönlichen Daten online machen.
Ein Jahr vor den Wahlen eines neuen Europäischen Parlaments publiziert die Europäische Union Umfragezahlen des Eurobarometers. Die Resultate zeigen: Die EU konnte die Zustimmung in der Bevölkerung der Mitgliedstaaten steigern.
Ein Desaster vor allem für Facebook
Im US-Kongress war er schon, jetzt befragen auch die Fraktionschefs im EU-Parlament Mark Zuckerberg zum Datenskandal bei Facebook. Was hat er zu befürchten?
Erst sollte das Treffen geheim bleiben, nun wird es im Internet ausgestrahlt: Am Dienstag lässt sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg von EU-Parlamentariern befragen. Es geht um den Datenskandal um Cambridge Analytica und die Datenschutzgesetze in Europa.
Jan Philipp Albrecht ist der Vordenker der neuen Datenschutzgesetze in Europa. Jetzt wird der grüne Überflieger Minister in Schleswig-Holstein.
Nach Mandaten liegt der rote Block weiter klar vorne – doch in der Wählergunst verlieren vor allem die Sozialdemokraten und die Alternative an Zustimmung. In Prozenten liegt der blaue Block hauchdünn vorne.

Tweets

Bild des Tages

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Hans Niehus: Troika

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
680 

This website stores cookies on your computer. These cookies are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to to opt-out of any future tracking, a cookie will be setup in your browser to remember this choice for one year.

Accept or Deny