Double glass ceilings? Wie Frauen in patriarchalischen und säkularen Gesellschaften gegen Diskriminierung kämpfen

/, EU, Featured Article, Gesellschaft | Kultur, Jürgen Klute, Menschenrechte, Politik, Start/Double glass ceilings? Wie Frauen in patriarchalischen und säkularen Gesellschaften gegen Diskriminierung kämpfen

Double glass ceilings? Wie Frauen in patriarchalischen und säkularen Gesellschaften gegen Diskriminierung kämpfen

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März haben Abgeordnete des Europäischen Parlaments aus verschiedenen Fraktionen in Zusammenarbeit mit NGOs (siehe nebenstehendes Plakat) eine Konferenz unter dem Titel „Double glass ceilings“ durchgeführt.

„Double glass ceilings“ bedeutet doppelte gläserne Decken. Gemeint ist damit, dass Frauen mittlerweile im Berufsleben durchaus einen Blick in höhere Etagen werfen können – also durch gläserne Decken schauen können. Aber nur die Blicke können die Glasecken durchdringen. Ein Aufstieg durch diese gläsernen Decken ist hingegen nicht möglich.

Berichtet haben Frauen aus sehr unterschiedlichen Ländern über ihre persönlichen Erfahrungen im Kampf gegen Diskriminierung und auch über die Situation in ihren Ländern.

Deutlich wurde, dass Frauen noch immer Diskriminierungen ausgesetzt sind. Zum einen, weil sie Frauen sind. Beruflich drückt sich das aus in nur schwer überbrückbaren Aufstiegshindernissen und in einer oftmals schlechteren Bezahlung.

Besonders eindrücklich war der gemeinsame Beitrag von Yael Leibovitz und Chani Zisman. Beide Frauen kommen aus Israel. Yael hat sich als säkulare Israelin beschrieben, Chani als ultraorthodox. Ihnen ist eindrücklich gelungen deutlich zu machen, dass Diskriminierung nicht ausschließlich eine Frage der rechtlichen Gleichstellung ist. Die ist selbstverständlich unabdingbar. Aber es gibt auch vielfältige kulturell verankerte Formen der Diskriminierung, die trotz gesetzlicher Gleichstellung weiter bestehen bleiben und die es ebenfalls zu überwinden gilt. Chani Zisman hat an ihrem religiösen Kontext sehr anschaulich darlegen können, was es bedeutet, wenn man einem extrem traditionellen religiösen Kontext sozialisiert ist und dann plötzlich als Frau Rechte in Anspruch nimmt, die einem zustehen, die aber nicht im Einklang mit den religiösen Lebensregeln der Familie stehen.

Ebenfalls sehr spannend war der Beitrag von Manel Mselmi. Sie ist Belgierin mit tunesischen Wurzeln. Ihr Beitrag konzentrierte sich auf die Kämpfe von Frauen für Gleichberechtigung in Tunesien. In den aktuellen Debatten um Zuwanderung und Integration wird immer wieder ein Bild muslimischer Frauen gezeichnet, das sie in passiver Akzeptanz der ihnen zugewiesenen Rolle zeigt. Manel Mselmi, die auch für Europa.blog schreibt und die sich selbst als Ökofeminstin sieht, hat dieses Klischee aufgebrochen. Der Kampf der Frauen für Gleichberechtigung innerhalb der Gesellschaft und im Berufsleben – Frauen verdienen nicht nur in Deutschland im Durchschnitt deutliche weniger Geld für gleiche Arbeit, sondern auch in vielen anderen Ländern – ist allerdings in patriarchalischen Gesellschaften ungleich schwerer als in den westeuropäischen Ländern. Manel Mselmi betonte daher, das die Frauen, die in Tunesien aber auch in anderen islamischen Ländern für Gleichberechtigung kämpfen, soziale und politische Unterstützung brauchen.

Abschließend betonte der Moderator der Konferenz, Alfiaz Vaiya, der zugleich Koordinator der „Intergroup Anti-Racism and Diversity“ des Europäischen Parlaments ist, dass das Europäische Parlament sich weiterhin intensiv mit dem Thema Gleichberechtigung befassen wird. Sollte der Anteil von Europaabgeordneten aus rechten Parteien bei der nächsten Europawahl (2019) weiter steigen, dann dürfte dieses Engagement allerdings gedämpft werden.

This post has already been read 190 times!

Leave A Comment

May 2018
M T W T F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
pressclubbrusselseurope_image001
ea-logo-neu-2  
May 2018
M T W T F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Upcoming Events

  1. “Die Schlacht um die Nordsee”

    April 21 - August 26
  2. Anton Corbijn, 1-2-3-4

    June 24 - September 30
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Counting begins at 9am with first official results due about lunchtime – Live Ticker, The Irish Times
Kaum einer kennt die Datenschutz-Grundverordnung besser als Jan Philipp Albrecht. Der Europapolitiker glaubt an ihren Erfolg und nimmt die Bundesregierung in die Pflicht.
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist gültig. Über das EU-Regelwerk sind zahlreiche Falschmeldungen in Umlauf.
Die Sicherheit ihrer Daten lässt die Einwohner Luxemburgs nicht kalt. In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes TNS Ilres gaben sieben von zehn Befragten an, dass sie sich Sorgen um den Missbrauch ihrer persönlichen Daten online machen.
Ein Jahr vor den Wahlen eines neuen Europäischen Parlaments publiziert die Europäische Union Umfragezahlen des Eurobarometers. Die Resultate zeigen: Die EU konnte die Zustimmung in der Bevölkerung der Mitgliedstaaten steigern.
Ein Desaster vor allem für Facebook
Im US-Kongress war er schon, jetzt befragen auch die Fraktionschefs im EU-Parlament Mark Zuckerberg zum Datenskandal bei Facebook. Was hat er zu befürchten?
Erst sollte das Treffen geheim bleiben, nun wird es im Internet ausgestrahlt: Am Dienstag lässt sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg von EU-Parlamentariern befragen. Es geht um den Datenskandal um Cambridge Analytica und die Datenschutzgesetze in Europa.
Jan Philipp Albrecht ist der Vordenker der neuen Datenschutzgesetze in Europa. Jetzt wird der grüne Überflieger Minister in Schleswig-Holstein.
Nach Mandaten liegt der rote Block weiter klar vorne – doch in der Wählergunst verlieren vor allem die Sozialdemokraten und die Alternative an Zustimmung. In Prozenten liegt der blaue Block hauchdünn vorne.

Tweets

Bild des Tages

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Hans Niehus: Troika

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
734 

This website stores cookies on your computer. These cookies are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to to opt-out of any future tracking, a cookie will be setup in your browser to remember this choice for one year.

Accept or Deny