Friedens- und Konfliktforschung

Friedens- und Konfliktforschung2019-01-04T22:18:14+00:00

Friedens- und Konfliktforschung

Der tägliche Blick in die gängigen Medien fördert den Eindruck, die Welt entwickle sich immer unfriedlicher und kriegerischer. Langfristige Untersuchungen von Konfliktforschern deuten jedoch auf eine deutlich optimistischere Entwicklung hin, wie die hier zusammengestellten Artikel zeigen.

  • Politologin Kaldor: “Es ist die Atmosphäre, in der ‘Neue Kriege’ entstehen.“ Mary Kaldor sieht neue Kämpfe auf Europa zukommen. Dabei gehe es nicht mehr um die Umsetzung von Ideen. “Neue Kriege” werden zum Selbstzweck – weil jene, die sie ausfechten, an ihnen verdienen. Interview von Manuel Escher | Der Standard, 04.01.2019

  • Kein Frieden ohne Gewaltmonopol: Syrien, Chemnitz und die Aktualität des Dreißigjährigen Krieges. Von Herfried Münkler | Blätter für deutsche und internationale Politik, Dezember 2018

  • Separatismus: Spalterische Leidenschaften. Ich bin unter Separatisten aufgewachsen. Darum verstehe ich den historischen Schmerz, der sie antreibt – und fürchte, was sie anrichten können. Von Ulrich Ladurner | Die Zeit vom 01.11.2017

  • Regionen streben nach Unabhängigkeit: Europa, deine Separatisten. Nicht nur die Katalanen wollen unabhängig sein. In vielen europäischen Staaten gibt es Bestrebungen nach Autonomie. Ein Überblick. | taz vom 31.10.2017

  • Wie wir ­befriedet werden: Die Gewalt geht weltweit laufend zurück. Und wir können sie in den nächsten Jahren um weitere fünfzig Prozent reduzieren, sagt der Gewaltforscher Manuel Eisner. Von Daniel Weber | NZZ Folio September 2017

  • Historiker David Engels: “Wir haben keine Chance, einen Bürgerkrieg zu vermeiden.“ David Engels ist Experte für ein Fachgebiet, das selten Aufsehen erregt. Engels ist Althistoriker an der Freien Universität Brüssel. Aber das hört sich langweiliger an, als es ist. Denn Engels eine These, die hochaktuell und erschreckend zugleich ist: Er sieht Parallelen zwischen dem Untergang der Römischen Republik und der EU. Für die Nicht-Althistoriker: Die Römische Republik, mit Cäsar und Konsorten, ist nach etwa 500 Jahren kurz vor Christi Geburt gescheitert. Es folgte mit Augustus die Zeit der Kaiser. Die Zeit der Imperatoren. Interview von Susanne Klaiber | The Huffington Post vom 01.02.2017

  • Eines Tages werden alle Waffen schweigen. Ein Leben in Frieden war nicht der Urzustand der Menschheit, weiß die Forschung heute. Aber es wird die wichtigste Errungenschaft der Zukunft sein – die Werkzeuge dazu sind alle jetzt schon vorhanden. Von Niels Boeing | Die Zeit vom 04.12.2016

  • Friedensprophet mit Taschenrechner: Der Kanadier Steven Pinker, Evolutionspsychologe an der Universität Harvard, gilt als einer der einflussreichsten Denker der Welt. Aber ausgerechnet seine grösste These können die wenigsten glauben: Die Menschen werden immer friedlicher. Interview von Ramin M. Nowzad. | «AMNESTY – Magazin der Menschenrechte», Dezember 2015. Herausgegeben von Amnesty International, Schweizer Sektion

January 2019
M T W T F S S
« Dec    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
pressclubbrusselseurope_image001
ea-logo-neu-2  
January 2019
M T W T F S S
« Dec    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter abonnieren

Upcoming Events

europe’s far right RECHEARCH NETWORK

Aktuelles aus Europa

Bild des Tages

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Galerie Hans Niehus

Je suis Charlie

Alexander Louvet EU “Art Gallery”

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  

The European Democracy Lab

macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives

This website uses cookies and third party services. Settings Ok