Belgische Jugendliche gedenken der Opfer der Terrorattacken von Paris

/, Gesellschaft | Kultur, Manel Mselmi, Special Articles, Städte | Regionen, Start/Belgische Jugendliche gedenken der Opfer der Terrorattacken von Paris

Belgische Jugendliche gedenken der Opfer der Terrorattacken von Paris

Von Manel Mselmi, Paris

(For English version click here)

Am 13. November fuhr eine Delegation junger Menschen Belgien zusammen mit ihrer Lehrerin Madame Mselmi nach Paris, um dort der Opfer der Terror-Angriffe zu gedenken und um deren Familien ihre Solidarität und Verbundenheit zu zeigen. Die Initiative statt durch den Präsidenten der Konferenz der Imame und Gründer von “The Union der Menschen für den Frieden” Hassen Chalghoumi und des Schriftstellers Marek Halter, zielt auf die Schaffung eines Dialogs zwischen den verschiedenen Gemeinschaften und eine Botschaft des Friedens und der Koexistenz zu geben. Viele Präsidenten französischer Organisationen beteiligen sich an dieser Bewegung wie Fatiha Boyer, Eric Gozlan, Marouan Rwihi, Hazem Ayari, Rezk Shehata und Vertreter der christlichen und jüdischen Religion, so auch Rabbi Moche Lewin.

Zielsetzung dieser Demonstration ist der Kampf gegen Hass und Vorurteile gegen Muslime und bestimmte Nachbarschaften in Belgien vor allem in Molenbeek. Sami, ein junger Belgier, der in Molenbeek lebt und an der Demonstration teilnahm, ist es wichtig, gegen Extremismus und Terrorismus zu bekämpfen in Form der Teilnahme an solchen Kundgebungen. Für Rhizlaine “ist der Islam eine Religion des Friedens” und für ihre Lehrerin Madame Mselmi “sind Coulibaly, Abaoud und Abdesslam (Mitglieder des Terrornetzwerks von Paris und Brüssel; Anm.d.R.)  nicht Sprecher des Islam, sie beschädigen vielmehr das Bild der Religion”.

Madame Mselmi gehört zu einer der Partnerorganisationen in Belgien, die sie zusammen mit ihren Schüler*innen initiierte und die den Namen “Belgische Jugend gegen den Terrorismus” trägt. Die Bewegung begann mit 14 Schüler*innen der Woluwe-Saint-Lambert-Schule in Belgien und rief belgische Jugendliche dazu auf, ob Muslim oder nicht, sich der Bewegung anzuschließen in dem Versuch, den Radikalismus von Jugendlichen zu bekämpfen und ein besseres Bild der moslemischen Jugend zu vermitteln, indem sie sich zu Frieden, Toleranz und Geschwisterschaft verpflichten. Abdel, einer der Schüler*innen und leidenschaftlich auf Youtube aktiv, ist ein erfolgreicher junger Mann, der die Website erstellt und zur Youtube-Zentrale eingeladen wurde. Der Marsch begann mit einer Versammlung vor der “Friedensmauer” in Paris. Anschließend gab es eine Demonstration am “Platz der Republik”, um auf die Bedeutung der Werte Freiheit und Säkularität zu verweisen. Dazu wurde die französische Nationalhymne gesungen. Der Marsch endete mit Gebeten für die Opfer der Anschläge vor dem “Bataclan.”

Junge Belgier wurden durch namhafte Medien in Französisch, sowie in Englisch und Spanisch interviewt.  Sie wollten zusammen mit ihrer Lehrerin der ganze Welt zeigen, dass Frieden möglich ist und dass wir alle Brücken statt Mauern bauen sollten.

Leave A Comment

December 2017
M T W T F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
pressclubbrusselseurope_image001

Newsletter

ea-logo-neu-2  
December 2017
M T W T F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Upcoming Events

  1. Fotoausstellung: Robert Doisneau

    19. October 2017 @ 9:30 - 5. January 2018 @ 17:00 CEST
  2. Gilbert & George THE BEARD PICTURES

    November 9 @ 12:00 - December 23 @ 18:00 CET
pressclubbrusselseurope_image001

Aktuelles aus Europa

Am vergangenen Sonntag (11.12.2017) hat der Sender belgische VRT erstmals einen islamischen Gottesdienst im TV übertragen. Zukünftig sollen zwei Mal jährlich islamische Gottesdienste übertragen werden.
Nach den Vorstellungen des belgischen Premier Charles Michel sollen die Verhandlungen mit Großbritannien über die künftigen Beziehungen in ein "Ceta plus plus" münden.
Während sich Deutschland aufs Bremsen verlegt, hat Frankreich eine aktive Rolle in der EU eingenommen. Nun geht Präsident Macron auch in der Nahost-Politik voran – ist er der “last man standing”?
Pietro Grassos Linkspartei "Liberi e Uguali" ist eine Kampfansage an den sozialdemokratischen Ex-Premier.
Bei einem Treffen mit europäischen Außenministern macht Israels Premier Netanyahu in der Jerusalem-Frage Druck: Europa solle die Realitäten akzeptieren. Doch die EU sperrt sich, zumindest mehrheitlich.
Zum ersten Mal wollen 25 EU-Staaten eine ständige militärische Kooperation aufbauen. Das Projekt war bisher am Widerstand von Großbritannien gescheitert.
Sieger der Regionalwahlen auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika sind die Nationalisten.
Deutschland wird keine Winterhilfen für Flüchtlinge auf den griechischen Inseln leisten. Gleichzeitig hat Berlin das Schengen-Abkommen mit Griechenland de facto ausgesetzt. Im Streit mit der Türkei kommt auch keine Hilfe.
Bis Ende 2018 soll in Belgien ein Konzept für die künftige Energiepolitik vorgelegt werden. Der bisherige Entwurf bestätigt den für 2025 vorgesehen Ausstieg Belgiens aus der Atomenergie. Dem widersetzt sich allerdings die flämische N-VA.
Die Botschafter der EU-Mitgliedländer haben am Mittwoch die belgische Polizeichefin Catherine De Bolle als neue Chefin von Europol berufen. Die 47-jährige De Bolle war Europas jüngste Polizeichefin und die erste Frau auf dem Chefsessel der belgischen Polizei.

Tweets

Bild des Tages

Einsamer Schneemann nachts in 1210SJTN

Eine vorweihnachtliche Geschichte aus dem Hambacher Forst von Hans Niehus (Text und Bilder)

Hans Niehus

Proofil Translation

Galerie Hans Niehus

Tahir | Aquarell von Hans Niehus (2016)

Gallery Alexander Louvet

Europa Alternativ

ea-logo-neu-2  
macorpolis_44536b
correctiv_logo-kl-b
LOSTinEUROPE_ohne_final
fw_1df2c0

Brüssel erfahren

logo-be-c1-mit-text_2 

A photo blog on cross-cultural life in Brussels

Les amis des créons et de crayon de Bruxelles

Newsletter

Unterstützen Sie uns auf Steady

Categories

Archives